Schaden sei nur Kleinigkeit

Sture Wolfratshauserin (79) baut Unfall und will Sache nicht klären

  • schließen

Eine Seniorin aus Wolfratshausen baute auf dem Gelände einer Waschanlage einen Unfall - aber dachte gar nicht daran, ihre Personalien herauszurücken. Sie schaltete auf stur. 

Wolfratshausen – Schwierigkeiten bei der Schadensregulierung machte eine 79-jährige Wolfratshauserin. Sie war mit ihrem Auto auf den Wagen eines Eglingers (38) aufgefahren. Laut Polizei befanden sich beide am Donnerstag gegen 15.30 Uhr auf dem Areal einer Waschanlage an der Pfaffenrieder Straße, um ihre Autos vom Schmutz zu befreien. In einem kurzen Moment der Unaufmerksamkeit, so Hauptkommissar Steffen Frühauf, fuhr die 79-Jährige mit ihrem VW Golf auf den Mercedes ML des Eglingers auf. „Obgleich an ihrem Golf kein Schaden entstand, litt die Stoßstange des SUV deutlich sichtbar unter der Kollision“, so Frühauf. Sie hatte eine Delle. 

Und was machte die alte Dame? „Statt dem Geschädigten ihre Personalien herauszugeben und sich für das Malheur zu entschuldigen, entschied sich die 79-Jährige für einen Rückzug und machte sich aus dem Staub.“ Der Eglinger verständigte die Polizei. Als eine Streife gerade den Unfall aufnahm, ließ sich die Rentnerin wieder blicken. An ihrer Haltung hatte sich zwischenzeitlich aber nichts geändert. Den Schaden bezeichnete sie als Kleinigkeit, eine Schadensregulierung hielt sie für unnötig. Die 79-Jährige erwartet nun ein Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Zudem wird die Führerscheinstelle über das Verhalten der Seniorin informiert.

Rubriklistenbild: © dpa / Felix Kästle

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

120 Jahre Feuerwehr Herrnhausen: Ein doppelter Grund zur Freude
Die Feuerwehr Herrnhausen feiert heuer ihr 120-jähriges Bestehen. Am Wochenende ist einiges geboten. 
120 Jahre Feuerwehr Herrnhausen: Ein doppelter Grund zur Freude
Ausweichmanöver: Honda-Fahrer (22) kollidiert mit Audi-Heck
Ein verletzter Motorradfahrer sowie rund 15.000 Euro Sachschaden: Das ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Dienstagabend in Eurasburg ereignet hat.
Ausweichmanöver: Honda-Fahrer (22) kollidiert mit Audi-Heck
Ehemaliges Isar-Kaufhaus: Darum gibt‘s noch keine Baugenehmigung
Seit Monaten liegt der Bauantrag für ein neues Wohn- und Geschäftshaus in der Wolfratshauser Altstadt zur Prüfung im Landratsamt. Die Sprecherin der Kreisbehörde …
Ehemaliges Isar-Kaufhaus: Darum gibt‘s noch keine Baugenehmigung
Ein Platz für Pumpen
Vor gut 70 Jahren kamen die ersten Heimatvertriebenen in Geretsried an. Aus dem Nichts mussten sie sich eine neue Existenz aufbauen. In unserer Serie „Geretsrieder …
Ein Platz für Pumpen

Kommentare