+
Große Baustelle, hohe Kosten: Fast eine halbe Million Euro hat die Asphaltierung der Tapsi-Kreuzung gekostet. 

Fahrbahn wurde neu asphaltiert

Tapsi-Kreuzung kostet fast eine halbe Million Euro

Sie war pünktlich fertig, kommt die Stadt aber teuer zu stehen: Die Asphaltierung der Tapsi-Kreuzung hat fast eine halbe Million Euro gekostet.

Wolfratshausen Die kürzlich erfolgten Asphaltierungsarbeiten an der Kreuzung Schießstättstraße/B 11/Pfaffenrieder Straße kommen die Stadt Wolfratshausen deutlich teurer als angenommen. Auf einer Fläche von fast 5000 Quadratmetern waren die Deck- und Binderschicht erneuert worden. Nach einer Schätzung des Planungsbüros Färber rechnete man mit Kosten in Höhe von 319.000 Euro. Nach der Ausschreibung der Asphaltierungsarbeiten meldete sich beim Staatlichen Bauamt Weilheim allerdings nur ein einziges Unternehmen. Das Angebot: 465.647 Euro.

Volle Auftragsbücher verursachen teure Angebote

In der jüngsten Sitzung des Bauausschusses erklärten Julia Schneider, Verkehrsinspektorin für den Landkreis im Staatlichen Bauamt Weilheim, und Diplom-Ingenieur Martin Färber die Kostensteigerung. „Die Auftragsbücher der Unternehmen sind voll, deshalb hat sich nur eines auf unsere Ausschreibung gemeldet“, erläuterte Färber. „Nachdem wir nur dieses eine Angebot bekommen haben, wäre es die einzige Alternative gewesen, die Ausschreibung zurückzuziehen und die Arbeiten zu verschieben“, ergänzte Schneider. Da die Ampelanlage aber derart veraltet war, entschloss man sich, eine neue zu installieren. Dafür war die Neuasphaltierung zwingend notwendig – das teure Angebot wurde akzeptiert.

Der Rest der Planungen war eine Punktlandung: Die Arbeiten für die neue Ampelanlage kosteten exakt den geschätzten Betrag von rund 150 000 Euro. Auch die Vollsperrung der sogenannten Tapsi-Kreuzung war ziemlich genau im Zeitplan. Vier Minuten nach dem angekündigten Zeitpunkt wurde die Sperrung der viel befahrenen Straße aufgehoben.  dst

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach der Wiesn: Berauschter Schotte strandet in Wolfratshausen
Ein feucht-fröhlicher Besuch des Oktoberfests endete für einen Schotten in Wolfratshausen. Doch da wollte der 29-Jährige gar nicht hin.
Nach der Wiesn: Berauschter Schotte strandet in Wolfratshausen
Aus „Sie“ wird „Du“: Wie Behörden im Landkreis mit der Kumpel-Anrede umgehen
An der Tankstelle, in der Wirtschaft, im Arbeitsleben: Immer öfter weicht das „Sie“ dem „Du“. Behörden im Landkreis gehen unterschiedlich mit der Kumpel-Anrede um. 
Aus „Sie“ wird „Du“: Wie Behörden im Landkreis mit der Kumpel-Anrede umgehen
Pulcra Chemicals: Tag der offenen Tür lockt viele Besucher an
Interessante Einblicke auf das 80.000 Quadratmeter große Firmengelände am Isardamm gewährte am Samstag die Firma „Pulcra Chemicals“. Der Tag der offenen Tür lockte viele …
Pulcra Chemicals: Tag der offenen Tür lockt viele Besucher an
Nach Giftköder-Alarm: Königsdorfer Hundetrainierin erklärt Anti-Fress-Training
Immer wieder machen Meldungen die Runde, dass Unbekannte Giftköder für Hunde auslegen. Zum eigenen Schutz können Hunde lernen, nicht alles zu fressen, was sie auf dem …
Nach Giftköder-Alarm: Königsdorfer Hundetrainierin erklärt Anti-Fress-Training

Kommentare