+
Tipps vom Profi: Francesco Picco (re.) coachte beim Match in München nach seinem verletzungsbedingten Ausscheiden die Youngster des TC Wolfratshausen wie hier David Gampenrieder (li.) und Niklas Vonthein. 

Sport

TCW: Picco muss wegen Handverletzung aufgeben

  • Thomas Wenzel
    vonThomas Wenzel
    schließen

Mit einer 1:8-Niederlage bei GW Luitpoldpark München sind die Youngster des Tennisclubs Wolfratshausen in die Landesliga-Saison gestartet. Profi Francesco Picco plagt sich mit einer Verletzung am Handgelenk. 

Wolfratshausen– Mit seinen Tennis-Herren I und den Herren 30 tritt der TC Wolfratshausen während der verkürzten Medenrunde jeweils in der Landesliga an – und stellt damit die klassenhöchsten Teams im Landkreis. Allerdings bedeutet das auch, dass man es Woche für Woche mit starker Konkurrenz zu tun bekommt. Keine leichte Aufgaben insbesondere für die Herren I, die nach dem Abstieg aus der Regionalliga einer Verjüngungskur unterzogen wurden. „Es geht in dieser Saison nicht um Platzierungen oder Ergebnisse, sondern nur darum, unsere jungen Spieler an den Erwachsenenbereich heranzuführen“, betont TCW-Sprecher Chris Hahn.

Führen soll die Youngster unter anderem der erfahrene Francesco Picco, doch beim Punktspielstart am vergangenen Wochenende musste der Italiener passen: „Er hat eine Verletzung am Handgelenk, ein Termin für eine Kernspin-Untersuchung steht schon an“, berichtet Hahn. So trat Picco zwar im Punktspiel bei GW Luitpoldpark München im Einzel und Doppel an, musste aber jeweils frühzeitig aufgeben. Die Wolfratshauser 1:8-Niederlage sei aber „nicht so glatt gewesen, wie es vom Ergebnis her aussieht“. Niklas Vonthein (16), David Gampenrieder (17) und Yannick Maser hätten sich gegen ihre durchweg älteren und höher eingestuften Kontrahenten tapfer zur Wehr gesetzt. Auch Ferdinand Klösters, der an Position sechs sein Debüt im Herrenbereich gab, „hat klasse gespielt“ und nicht zuletzt den Ehrenpunkt für den TCW erbeutet. Und Vonthein/Gampenrieder hätten im Doppel auch beinahe noch einen Zähler ergattert.

Einen Sieg feierten zum Auftakt dagegen die Herren 30, die gegen den HC Wacker München mit 5:4 die Oberhand behielten. „Das war ein Krimi“, staunte Teamsprecher Daniel Hahn noch zwei Tage später. Die Gäste seien zwar auf dem Papier der Favorit gewesen, doch die Partie wogte hin und her: Ruben Haug, Philipp Henrich und Christopher Kemmerer unterlagen jeweils, während Christoph Schramm, Tobias Krug und Sören Nassner punkteten. In den Doppelpaarungen verlor Krug/Hahn, doch Haug/Schramm im Champions-Tiebreak sowie Henrich/Nassner sorgten für den 5:4-Triumph.

An diesen Erfolg anknüpfen wollen die Herren 30 am Samstag, 4. Juli, wenn sie um 13 Uhr beim STK Garching II antreten. „Wir sind jetzt mehrere Jahre in Folge Zweiter oder Dritter geworden, jetzt soll es endlich mal mit dem Aufstieg klappen“, sagt TCW-Vorsitzender Daniel Hahn. Die Herren I dagegen genießen Heimrecht, wenn am Sonntag, 5. Juli, der TC Gauting um 10 Uhr auf der Anlage an der Geltinger Straße zu Gast ist. THOMAS WENZEL

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwei Cowboys auf der A95: Geldstrafe wegen Nötigung
Wollte er seinen Hintermann maßregeln? Ein Matiz-Fahrer bremste im Baustellenbereich auf der Autobahn so stark ab, dass er einen Unfall verursachte.
Zwei Cowboys auf der A95: Geldstrafe wegen Nötigung
Post will Situation vor Ort prüfen
Update vom 6. August 2020, 17:34 Uhr.
Post will Situation vor Ort prüfen
Coronavirus im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Zwei infizierte Reiserückkehrer
Wir geben einen Überblick während der Coronavirus-Pandemie im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen in unserem News-Ticker. Aktuelle Zahlen und Entwicklungen lesen Sie hier.
Coronavirus im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Zwei infizierte Reiserückkehrer
Münsinger stößt in Waldstück auf Fischernetz - und eine Gummipuppe
Dieser Fund gibt Rätsel auf: Ein Münsinger stieß in der Nähe des Starnberger Sees auf eine illegale Müllkippe. Entsorgt hat ein bis dato Unbekannter unter anderem eine …
Münsinger stößt in Waldstück auf Fischernetz - und eine Gummipuppe

Kommentare