Tesla-Fahrer gibt auf nasser A95 Vollgas - mit schweren Folgen
+
Mit einem Tesla Model 3 baute ein 38-Jähriger auf der A95 einen Unfall.

Unfall auf Garmischer Autobahn

Tesla-Fahrer gibt auf nasser A95 Vollgas - mit schweren Folgen

  • Doris Schmid
    vonDoris Schmid
    schließen

Das Wasser stand auf der Fahrbahn. Trotzdem gab ein Tesla-Fahrer am Mittwoch auf der Garmischer Autobahn Gas und überholte. Das hatte schwere Folgen.

Bad Tölz-Wolfratshausen - Nach Angaben der Verkehrspolizei Weilheim war der 38-Jährige aus dem Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen mit seinem Tesla Model 3 gegen 16 Uhr auf der A95 in Richtung Süden unterwegs. Etwa zwei Kilometer vor der Anschlussstelle Murnau/Kochel setzte er zum Überholen an. 

Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit geriet er auf der regennassen Fahrbahn nach links ins Schleudern und beschädigte fünf Felder der Mittelschutz-Leitplanke. 

Tesla-Fahrer gibt auf nasser A95 Vollgas - mit schweren Folgen

Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Der Schaden an der Leitplanke beträgt geschätzte 1800 Euro. Während der Unfallaufnahme kam es zu keinen Verkehrsbeeinträchtigungen. Der Tesla-Fahrer muss mit einem dreistelligen Bußgeld und einem Punkt in der Flensburger Verkehrssünderdatei rechnen.

nej

Alle Blaulicht-Meldungen aus der Region Geretsried-Wolfratshausen lesen Sie hier.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tag der offenen Tür auf Gut Buchberg
Das Gut Buchberg öffnet am Samstag seine Türen. Die Besucher können dort Ponys streicheln, Kaffee und Kuchen genießen oder an der Goassbock-Bar sitzen. Der Erlös kommt …
Tag der offenen Tür auf Gut Buchberg
Nach 40 Jahren: Aus für den Ickinger Secondhandshop
Ausgemusterte Röcke und Hosen, zu klein gewordene Skisachen, gelesene Bücher: 40 Jahre lockte der Ickinger Secondhandshop mit gut erhaltenen Waren zu Schnäppchenpreisen. …
Nach 40 Jahren: Aus für den Ickinger Secondhandshop
Nachbarschaftshilfe Bürger für Bürger: Ein Mittel gegen die Wegwerfmentalität
Kinder, Rentner, junge Familien: Von den Angeboten der Nachbarschaftshilfe Bürger für Bürger kann jeder profitieren. Seit 30 Jahren engagieren sich Ehrenamtliche in dem …
Nachbarschaftshilfe Bürger für Bürger: Ein Mittel gegen die Wegwerfmentalität
Bei Kontrolle auf A95: Mann behauptet, er sei nicht gefahren, sondern sein unsichtbarer Chauffeur
Schleierfahnder wollten einen Autofahrer an der A95 kontrollieren. Die Erklärung, die er ihnen auftischte, hatten sie auch noch nicht gehört. Denn er sei gar nicht …
Bei Kontrolle auf A95: Mann behauptet, er sei nicht gefahren, sondern sein unsichtbarer Chauffeur

Kommentare