+
Symbolbild

Obduktion einer Katze angeordnet

Treibt ein Tierquäler sein Unwesen ?

Rätselhafte Knochenbrüche, eine vermisste und drei tote Katzen: Am Gries und an der der Beuerberger Straße treibt womöglich ein Tierquäler sein Unwesen. Die Katzenbesitzer sind in heller Aufruhr. Und gehen in die Offensive.

Wolfratshausen Wann er das letzte Mal eine Nacht durchschlafen konnte, weiß Karl Bauer nicht. „Das ist reiner psychischer Stress“, sagt der Katzenbesitzer im Gespräch mit unserer Zeitung. In seiner Nachbarschaft sind nach seinen Worten im vergangenen Monat binnen zwei Tagen drei Tiere auf mysteriöse Weise gestorben – darunter recht junge Katzen. Eine weitere wird seit Mitte Juni vermisst.

Vor wenigen Tagen der nächste Schock für Karl Bauer: „Eine meiner Katzen ist schwer verletzt nach Hause gekommen.“ Das Tier befindet sich in einer Klinik und wurde bereits zweimal operiert. Es stehe noch in den Sternen, ob sie jemals wieder laufen kann. Der Tierarzt könne sich die Verletzungen an den Läufen und die Abschürfungen am Hals der Katze nicht erklären.

Strafanzeige gegen Unbekannt

Zusammen mit zwei Nachbarn hat Bauer nun Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt. Die Vermutung: Ein Katzenhasser treibt sein Unwesen. Zudem lobte der 52-Jährige 1000 Euro Belohnung aus, wenn der Tierquäler aufgrund eines Hinweises gefasst wird. Nachbarn stockten diesen Betrag auf 1500 Euro auf. Der Vize-Chef der Wolfratshauser Polizei, Michael Bayerlein, bestätigt die Anzeige. Ermittelt wird wegen Sachbeschädigung und eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.

Die Staatsanwaltschaft München II habe eine Obduktion der verstorbenen Katze angeordnet, berichtet Karl Bauer. Er hofft, dass dem Täter das perfide Handwerk rasch gelegt wird, damit er wieder ruhig schlafen kann. „Es sind nicht nur einfach Haustiere, sondern Familienmitglieder, die da zu Tode gebracht und angegriffen wurden“, betont der Wolfratshauser mit Nachdruck.

Dominik Stallein

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Max Mutzke auf der Loisachbühne: So war das ausverkaufte Konzert 
Max Mutzke gab sich im Rahmen des Flussfestivals die Ehre und stand kürzlich auf der Loisachbühne vor den ausverkauften Zuschauerrängen. Die waren von seinem Konzert …
Max Mutzke auf der Loisachbühne: So war das ausverkaufte Konzert 
Burgverein-Vorsitzender erklärt: Darum ist die Burg so spannend
Der Burgverein Wolfratshausen feiert fünfjähriges Bestehen. Zeit, um mit Torsten Sjöberg, dem Vorsitzenden, über das einstige Bauwerk zu sprechen – und warum es so …
Burgverein-Vorsitzender erklärt: Darum ist die Burg so spannend
Sparen mit dem Geretsrieder Familienpass: So einfach geht‘s
Auch dieses Jahr kann sich wieder jede Geretsrieder Familie mit mindestens einem Kind unter 18 Jahren einen Familienpass beim Einwohnermeldeamt ausstellen lassen.
Sparen mit dem Geretsrieder Familienpass: So einfach geht‘s
Im Fasching flogen die Fäuste
Schmerzensgeld, Dauerarrest, Alkoholverbot: Ein Bichler wurde nun dafür verurteilt, dass er auf einer Faschingsfeier mit der Faust zuschlug.
Im Fasching flogen die Fäuste

Kommentare