Video-Assistent: Mega-Panne beim Bundesliga-Auftakt

Video-Assistent: Mega-Panne beim Bundesliga-Auftakt
+
Als Dritter in die letzte Wechselzone: Daniel Götz verlor auf dem Rad nicht viel Zeit und kämpfte sich beim Laufen noch auf Rang zwei vor. 

Duathlon

Bayerischer Vize-Titel für Mr. Nobody

  • schließen

Der Bayerische Vizemeister im Kurzduathlon kommt vom TSV Wolfratshausen: Neumitglied Daniel Götz wurde bei seinem ersten Duathlon überhaupt in Planegg Zweiter.

Wolfratshausen/Planegg  In seiner Altersklasse holte er sich den Sieg (10 km Laufen/42 km Radfahren/5 km Laufen) und sicherte sich auch den Oberbayern-Titel.

Götz ist seit Januar 2017 in der Triathlon-Abteilung des TSV. Für die Konkurrenz war er ein unbeschriebenes Blatt. Er hatte relativ wenig Zeit zur Vorbereitung, lief nur ein paar Trainingseinheiten in der Aurunde und in München. Doch das und ein paar harte Radeinheiten haben ausgereicht, um sein enormes Potenzial ans Licht zu bringen. Dass ihn niemand auf der Rechnung hatte, mag auch ein Vorteil gewesen sein: Sein Tempo auf den ersten zehn Kilometern (34:14 Minuten) traute sich keiner mitzugehen.

So wechselte Götz mit einer Minute Vorsprung auf das Triathlonrad – bei äußerst schlechten Bedingungen. Es war nasskalt und sehr windig, und der stetige Regen stellte eine Gefahr bei den Wendepunkten der 42 km langen Radstrecke dar.

Hier sollte sich nun die enorme Erfahrung des Duathlonspezialisten und Titelverteidigers Roman Deisenhofer (TG Viktoria Augsburg) auszahlen. Mit großer Übersetzung auf dem Kettenblatt drückte er auf das Tempo und überholte bei Kilometer 21 den bis dahin führenden Götz. Auch der Dritte, Ulf Zimmermann, schob sich vor der letzten Wechselzone noch am Wolfratshauser vorbei.

Was war noch möglich beim Bayerischen Halbmarathon-Meister, Sportjournalist beim Magazin „Rennrad“? Titelverteidiger Deisenhofer ging mit mehr als drei Minuten Vorsprung auf die Laufrunde. Der Sieg war ihm sicher. Aber Zimmermann machte keinen so frischen Eindruck mehr. „Den packst du, er hat nur eine Minute Vorsprung“, puschte Trainer Alfred Barth seinen Schützling. Es gelang: Götz lief die letzten fünf Kilometer in der Tagesbestzeit von 18:14 Minuten und kam vor Zimmermann ins Ziel. 

Ergebnisse

1. Roman Deisenhofer, TG Viktoria Augsburg 1:56:43 Stunde; 2. Daniel Götz, TSV Wolfratshausen 1:59:24; 3. Ulf Zimmermann, TSV Harburg 2:00:12.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gedenkstein zu Ehren von Pfarrer Franz Seraph Bierprigl
„Er war ein Unikum“, sagt Josef Neumeier über Pfarrer Franz Seraph Bierprigl. Neumeier war Ministrant bei dem überaus beliebten Seelsorger und ist heute Mitglied des …
Gedenkstein zu Ehren von Pfarrer Franz Seraph Bierprigl
Flößerfilm schwimmt auf Erfolgswelle
Den Stein ins Rollen brachte Gabriele Rüth, Vorsitzende des Vereins Flößerstraße. Zunächst war der Drehbuchautor und Regisseur Walter Steffen von ihrer Idee, einen …
Flößerfilm schwimmt auf Erfolgswelle
Dietramszell feiert ohne Ende
1200 Jahre: So lange gibt es Steingau und Erlach schon. Das ist ein guter Grund, um in Dietramszell nach dem Gaufest weiterzufeiern. 
Dietramszell feiert ohne Ende
Landkreis verbietet Bootfahren auf der Isar
Das Landratsamt hat eine Allgemeinverfügung erlassen, die das Bootfahren auf der Isar ab Samstag bis auf Weiteres verbietet. Es besteht Lebensgefahr.
Landkreis verbietet Bootfahren auf der Isar

Kommentare