+
Bei regennasser Straße: Porsche-Fahrer verliert Kontrolle

Zwei Personen verletzt

Bei regennasser Straße: Porsche-Fahrer verliert Kontrolle - Schutzplanke durchbrochen

  • schließen

Auf der A95 bei Wolfratshausen ist es zu einem schweren Unfall mit einem Porsche gekommen. Der Fahrer verlor bei regennasser Fahrbahn die Kontrolle über den Wagen.

  • Unfall auf regennasser Straße bei Wolfratshausen
  • Porschefahrer aus München verliert Kontrolle über Fahrzeug
  • Zwei Personen werden verletzt

Wolfratshausen - Am Samstag (9. November 2019) gegen 11.00 Uhr am Vormittag, kam es auf der Autobahn A95 unmittelbar vor der Anschlussstelle Wolfratshausen in Fahrtrichtung Garmisch zu einem schweren Unfall mit einem Porsche Cayman.

Der Porschefahrer aus München verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und verunglückte zusammen mit seiner Beifahrerin dabei schwer. Das Fahrzeug kollidierte bei regennasser Fahrbahn zunächst mit der Mittelschutzplanke und wurde anschließend etwa 100 Meter über die Fahrbahn geschleudert.

Unfall bei Wolfratshausen: Porschefahrer verunglückt

Anschließend durchbrach es die Schutzplanke auf der rechten Seite und kam im angrenzenden Böschungswald zum Stehen. Der Fahrer sowie auch seine Beifahrerin mussten mit Rettungskräften der freiwilligen Feuerwehren Münsing, Wolfratshausen und Höhenrain und geborgen werden. Auch der Rettungsdienst half bei der Bergung.

Die etwa 30-jährigen Insassen wurden schwer verletzt. Nach aktuellem Stand belaufen sich die Verletzungen jedoch glücklicherweise nur auf Verletzungen im HWS-Bereich sowie Prellungen. Lebensgefahr bestand nicht. Weitere ärztliche Versorgung erfolgte in den umliegenden Krankenhäusern.

Totalschaden am Porsche Cayman: Rechte Fahrbahn zwei Stunden gesperrt

Der Porsche Cayman wurde total beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 100.000 Euro. Weiter wurden insgesamt rund 50 Meter der Schutzplanke beschädigt. Laut Zeugenaussagen ist kein Fremdverschulden ursächlich. Vielmehr sei die regennasse Fahrbahn im Zusammenhang mit der gefahrenen Geschwindigkeit als Ursache zu benennen.

Die rechte Fahrspur sowie der Seitenstreifen waren für gut zwei Stunden gesperrt. Der Verkehr lief über die linke Fahrspur ab.

Immenser Sachschaden entstand auch Mitte Oktober bei einem Unfall mit einem Porsche nahe dem Ickinger Ortsteil Walchstadt. Alle drei Unfallbeteiligten verletzten sich leicht. Der Rettungsdienst brachte sie in umliegende Krankenhäuser. Ein großes Drama gab es zudem in Baden-Würtemberg auf der Autobahn: Ein Fels stürzt auf die A81 nahe Villingen-Schwenningen. Für einen Porsche-Fahrer endete dies tödlich.

kah

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Albtraum in der Fahrstunde: Frau greift Fahrlehrer plötzlich an - dann fliegen die Fäuste
Diese Fahrstunde wird einem Wolfratshauser noch lange in Erinnerung bleiben. Sein Fahrlehrer bezog Schläge von einer Radlerin. Sie griff völlig unvermittelt an.
Albtraum in der Fahrstunde: Frau greift Fahrlehrer plötzlich an - dann fliegen die Fäuste
„Qualitativ hochwertige Architektur“: Bebauung am Pallaufhof mit Preis ausgezeichnet
Gute Nachrichten aus Münsing: Die Bebauung am Pallaufhof erhält den Bayerischen Wohnungsbaupreis. 
„Qualitativ hochwertige Architektur“: Bebauung am Pallaufhof mit Preis ausgezeichnet
Wolfrathausen: Alte Bekannte (51) schlägt wieder zu
Mit knapp zwei Promille im Blut schlug eine Wolfratshauserin (51)  am Donnerstagabend zu - und das nicht zum ersten Mal. 
Wolfrathausen: Alte Bekannte (51) schlägt wieder zu
ESC: Der sechste Platz ist noch in Sichtweite
Am zweiten Heimspiel-Wochenende in Folge bekommen es die Geretsrieder River Rats am Freitag mit dem Tabellennachbarn TSV Erding zu tun. Der Sieger darf sich noch …
ESC: Der sechste Platz ist noch in Sichtweite

Kommentare