Unfall mit Folgen: Drei Menschen wurden am Mittwoch bei einer Kollision am Autobahnbringer verletzt.
+
Unfall mit Folgen: Drei Menschen wurden am Mittwoch bei einer Kollision am Autobahnbringer verletzt.

Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Unfall am Autobahnzubringer: Haben die Bremsen versagt?

  • vonPeter Borchers
    schließen

Am Mittwochvormittag hat es am Autobahnzubringer gekracht. Ein Mann fuhr in den Kreuzungsbereich, obwohl ein anderes Auto nahte. Seine Bremsen sollen nicht funktioniert haben.

Wolfratshausen – Heftig gekracht hat es am Mittwochvormittag an der Einmündung der Pfaffenrieder Straße in den Autobahnzubringer. Drei Menschen wurden bei dem Unfall verletzt, der Sachschaden beläuft sich nach Angaben der Wolfratshauser Polizei auf rund 13 000 Euro.

Gegen 10 Uhr fuhr ein 83-Jähriger aus dem Landkreis mit seinem Pkw auf der Pfaffenrieder Straße in südliche Richtung. An der Einmündung zur Bundesstraße 11a wollte er nach links abbiegen. Eigenen Angaben zufolge hätten in diesem Moment die Bremsen an seinem Wagen versagt, so der 83-Jährigen, weshalb er ohne anzuhalten auf die B11a fuhr. Dabei kollidierte er mit dem von links kommenden Auto eines 57-jährigen Wolfratshausers. In dessen Fahrzeug befanden sich zu diesem Zeitpunkt die Ehefrau sowie das zweijährige Enkelkind.

Bei der folgenden Kollision wurden beide Fahrzeuge schwer demoliert. Der Unfallverursacher blieb bei dem Zusammenstoß unverletzt. Der Wolfratshauser erlitt eine Kopfverletzung, seine Beifahrerin vermutlich eine Fraktur am rechten Handgelenk. Ihr Enkelkind blieb laut Polizei „augenscheinlich unverletzt“. Alle drei wurden jedoch zur weiteren Abklärung der Blessuren ins Klinikum Starnberg gebracht.

Die Staatsanwaltschaft ordnete mittlerweile für den Wagen des Unfallverursachers ein technisches Gutachten an. Mit der Expertise eines Sachverständigen will man heraufinden, ob die Bremsen am Fahrzeug des 83-Jährigen zum Unfallzeitpunkt tatsächlich versagt hatten.  peb

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare