Kuriose Fluchten

Unfallserie auf glatten Straßen im Landkreis

  • schließen

Auf den Straßen des nördlichen Landkreises kam es am Wochenende zu diversen Kollisionen – und kuriosen Unfallfluchten.

Bad Tölz-Wolfratshausen– Reichlich ungeschickt hat sich ein Bernrieder (74) in der Nacht auf Sonntag auf der Autobahn angestellt. Wie die Verkehrspolizei mitteilt, prallte der Mann gegen 2.30 Uhr auf der A 95 Höhe Münsing gegen eine Leitplanke, nachdem er auf der glatten Straße die Kontrolle über seinen Renault verloren hatte. Anstatt die Polizei zu verständigen, fuhr der Bernrieder nach Hause. „Pech für ihn war die Tatsache, dass er beim Aufprall sein vorderes Kennzeichen verloren hatte“, teilt die Polizei mit. Die Identität des Unfallverursachers war rasch geklärt. Ihm droht nun ein Verfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von 3000 Euro, an der Leitplanke in Höhe von 500 Euro.

Ein ähnliches Missgeschick ist am Wochenende einer Geretsriederin (45) zwischen Königsdorf und Bad Tölz widerfahren. Der Fahrer eines Schneepflugs entdeckte am Samstagmorgen an einer Leitplanke bei Rimslrain (Wackersberg) die komplette Frontschürze eines Renault. Von Auto und Fahrer fehlte jede Spur. Das vor Ort verbliebene Kennzeichen machte es der Polizei leicht, die Halterin zu ermitteln. Der Ermittlungen laufen, der Schaden an der Leitplanke liegt bei 250 Euro.

Auf der Tölzer Umgehung (B 472) sind laut Polizei am Samstagabend kurz nach 22 Uhr der Mercedes eines Geretsrieders (52) und der Land Rover eines Königsdorfers (56) kollidiert. Der Unfall ereignete sich, als der Geretsrieder auf der Höhe der Bahnüberführung einen liegen gebliebenen Wagen überholen wollte. Dabei beachtete er den entgegenkommenden Land Rover nicht, Bremsen war auf der glatten Straße unmöglich. Der Sachschaden liegt bei 4000 Euro.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit fast 2,4 Promille: Betrunkener liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei
Ein betrunkener Rumäne hat sich in der Nacht auf Donnerstag mit knapp 2,4 Promille eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Seine Erklärung klingt kurios. 
Mit fast 2,4 Promille: Betrunkener liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei
Lorenz-Areal in Geretsried: Diese Bedenken haben Anwohner, Polizei und Unternehmen
Anwohner befürchten eine „Trabantensiedlung“, die Polizei warnt vor Verkehrsproblemen, ein Unternehmen vor Ärger wegen Gewerbelärm: Die geplante Wohnbebauung auf dem …
Lorenz-Areal in Geretsried: Diese Bedenken haben Anwohner, Polizei und Unternehmen
Arbeiten am Schwaigwaller Bach in Geretsried ruhen – zum Schutz der Anwohner
Die Arbeiten am Schwaigwaller Bach ruhen zur Zeit. Seit rund vier Wochen tut sich auf der Baustelle nichts. Die Anwohner profitieren.
Arbeiten am Schwaigwaller Bach in Geretsried ruhen – zum Schutz der Anwohner
Untermarkt 10: Wieder keine Lösung –  Bürgermeister unterstellt „politisches Kalkül“
Mit einem gemeinsamen Antrag wollten CSU, SPD und Grüne den Knoten durchschlagen. Doch die Zukunft der vier städtischen Immobilien in der Altstadt steht nach wie vor in …
Untermarkt 10: Wieder keine Lösung –  Bürgermeister unterstellt „politisches Kalkül“

Kommentare