1. Startseite
  2. Lokales
  3. Geretsried-Wolfratshausen
  4. Wolfratshausen

Der Trend zum Campen ist ungebrochen

Erstellt:

Kommentare

Freuen sich schon auf die Saison und ihre Gäste: Silvia und Sepp Demmel vom Campingplatz Demmelhof nahe dem Blomberg.
Freuen sich schon auf die Saison und ihre Gäste: Silvia und Sepp Demmel vom Campingplatz Demmelhof nahe dem Blomberg. © Arndt Pröhl

Campingplatz-Betreiber und Vermieter von Wohnmobilen haben sich gut auf die Saison vorbereitet. Wer einen Stellplatz haben will, muss schnell sein.

Bad Tölz-Wolfratshausen – Ganz idyllisch neben dem Stallauer Weiher, mit fantastischer Wald- und Bergsicht, bereiten sich die Betreiber des Campingplatzes Demmelhof auf den Start der schönsten Zeit des Jahres vor. Zwar hat die Familie Demmel das ganze Jahr über geöffnet, aber die Saison beginnt meist im Mai. „Zu Ostern waren wir recht gut besucht, aber ab dem Feiertag Ende Mai geht es richtig los,“ berichtet Sepp Demmel, der den Familienbetrieb leitet.

„Die Camping-Branche ist einige der wenigen, die von Corona profitiert. Viele von uns verbuchen aber schon länger Rekordjahre. Allerdings suchen wir händeringend nach Leuten“, sagt Demmel. Mitarbeiter das ganze Jahr über zu verpflichten, sei schwierig. Corona und die damit verbundene Unsicherheit hätten viele Angestellte in andere Jobs getrieben. „Dazu kommt, dass die Anspruchshaltung der Campingplatz-Besucher wächst. Das ist aber verständlich. Wir wollen selber auch immer besser werden.“

Anton Egold sieht das genauso. Der Campingplatz Königsdorf ist seit mehr als 50 Jahren ein Zwei-Familien-Betrieb. Auch hier weiß man, der Kunde von heute verlangt mehr Komfort. Deshalb wurde am Bibisee einiges investiert. „Wir haben das Waschgebäude neu gebaut. Inzwischen kommen sogar Campingplatz-Betreiber aus anderen Bundesländern, um sich das anzusehen,“ erzählt Egold stolz.

Trotzdem versucht man hier, die Besucher preislich fair zu behandeln. „Nur Glamping geht nicht“, meint Egold mit Blick auf den Trend zum Luxus-Camping. „Die Preisklasse muss noch stimmen. Ich will, dass die Leute ein gutes Angebot bekommen und ich will ihnen gleichzeitig etwas bieten.“

Fragt man die Campingplatz-Betreiber im Kreis, wird schnell klar, dass es vielen Betrieben gut geht. Aber der Erfolg hat auch Spuren hinterlassen. „Die letzten zwei Jahre waren verrückt“, sagt Egold. „Es war sehr anstrengend, ich kann das nur als Turbo-Stress bezeichnen.“ Outdoor-Abenteuer sind beliebter denn je. Dieser Trend scheint sich in diesem Sommer fortzusetzen. Menschen, die von einem Urlaub auf dem Campingplatz träumen, müssen inzwischen früh planen. Besonders während der Sommerferien sind viele Plätze ausgebucht.

Mehr zum Thema: Campingplätze haben geöffnet: So war der Start

Einige Urlauber möchten ein Wohnmobil mieten. Auch hier ist Eile geboten. „Bei der Vermietung ist alles dicht“, sagt Thomas Bader, der für das Unternehmen CSL Reisemobile in Brunnthal bei München arbeitet. „Ein paar Last-Minute-Angebote gibt es. Allerdings kann man es nicht mehr so spontan wie früher angehen. Man muss schon wissen, wann man wohin will, damit ein Platz vorhanden ist.“ CSL Reisemobile baut viele Camper-Vans auf Kastenwagenbasis. Diese Art von Fahrzeugen ist wegen eingebauter Solaranlage und Größe nicht unbedingt an einen Stellplatz gebunden. „Wir merken, Camping-Urlauber wollen unabhängiger sein. Sie wollen Flexibilität, Unabhängigkeit und ihre Ruhe.“ Auch Bader sieht den Trend zum Camping ungebrochen. Allerdings ist es auch in seiner Branche schwierig, genügend Fahrzeuge geliefert zu bekommen – egal, ob sie verkauft oder vermietet werden sollen.

Sepp Demmel freut sich bereits auf seine Gäste. „Einige sind Stammkunden. Die fühlen sich hier wohl, weil wir nicht unbedingt ein Fünf-Sterne-Campingplatz sind. Wir haben keine Saunalandschaft, aber wir sind in der Natur. Es ist urig. Ein bisschen wie vor 20 Jahren. Das lieben die Leute hier.“ Die Gäste kommen primär aus Deutschland, Holland und Frankreich. Aber auch Australier haben hier bereits ihren Urlaub genossen.

Der Demmelhof sowie der Campingplatz am Bibisee dürfen sich über Auszeichnungen diverser Branchen-Medien freuen. „Das ist schon eine Ehre, wenn man mehrfach zu einer der beliebtesten Campingplätze Europas gewählt wird“, freut sich Demmel. „Aber das Wichtigste ist, dass es allen gut geht, sie ihren Urlaub genießen, und wir uns alle bewusst sind, dass wir zufrieden sein dürfen.“

Karin Holly

Aktuelle Nachrichten aus Wolfratshausen, Geretsried und Umgebung lesen Sie hier

Auch interessant

Kommentare