+
Zu einer Rangelei zwischen Jugendlichen wurde die Polizei am Montag gerufen.

Zwei 16-Jährige eilten zu Hilfe

Jugendliche belästigen Mädchen mit Sex-Ausdrücken: Rauferei

  • schließen

Wolfratshausen - Zwei junge Afghanen haben am Montag an einem Sportplatz in Wolfratshausen  zwei Mädchen verbal belästigt. Daraufhin kam es zu einer Rauferei und einem Polizeieinsatz. 

Von einer Rauferei zwischen mehreren Jugendlichen, darunter zwei afghanische Flüchtlinge, berichtet die Wolfratshauser Polizei. Demnach hielten sich zwei junge Männer aus Afghanistan im Alter von 16 und 18 Jahren am Montag gegen 20 Uhr am Sportplatz der Schule am Hammerschmiedweg auf. Sie belästigten zunächst zwei Mädchen, eine Geretsriederin (14) und eine Wolfratshauserin (14). „Sie pöbelten sie mit sexuell motivierten Ausdrücken an“, schreibt der stellvertretende Inspektionsleiter Christian Neubert. 

Daraufhin mischten sich zwei 16-jährige Wolfratshauser ein und kamen den beiden Mädchen zu Hilfe. Was folgte, war eine Rangelei zwischen den vier Kontrahenten. Schwere Verletzungen trug niemand davon. Lediglich ein Wolfratshauser erlitt eine Hautabschürfung, ebenso ein weiterer afghanischer Flüchtling (16), der schlichtend eingreifen wollte. Die Polizei ermittelt nun wegen Körperverletzung und Beleidigung.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Milder Schuldspruch
Geretsried/Wolfratshausen - Dietmar Schach (52), Ex-Chef der Geretsrieder Großmetzgerei Sieber, ist mit einem relativ milden Urteil davongekommen. Das Amtsgericht …
Milder Schuldspruch
Breite Ablehnung und ein paar Buh-Rufe
Im Streit um das geplante Seniorenwohnstift in Ambach will Bürgermeister Michael Grasl einen Kompromiss finden. Bei der außerordentlichen Bürgerversammlung am …
Breite Ablehnung und ein paar Buh-Rufe
Bäumchen wechsle Dich
Für fünf Bäume am Karl-Lederer-Platz hieß es diese Woche: Umziehen. Die so genannten Gleditschien mussten für die Spartenverlegung weichen, die die Stadtverwaltung …
Bäumchen wechsle Dich
Auch das letzte Gebäude in der Reihe kann weg
Einzelhandel, Dienstleistungen und Wohnungen sollen am Karl-Lederer-Platz 20 unterkommen. Der Bebauungsplan für den Neubau der KLP Projekt UG ist fast durch. Der …
Auch das letzte Gebäude in der Reihe kann weg

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion