+
Gründungsvorstand: (v. li.) Gerlinde Berchtold (Schatzmeisterin), Dieter Käufer (Vorsitzender), Gabi Strauhal (Schriftführerin) und Sylvia Kardell (2. Vorsitzende) haben die Alzheimer-Gesellschaft Isar-Loisachtal kürzlich aus der Taufe gehoben.  

Neues Angebot

Verständnis fördern und Hilfe leisten

  • schließen

Schon in der ersten Mitgliederversammlung wurden Pläne geschmiedet, Visionen geboren – aber auch konkrete Inhalte präsentiert: Die neu gegründete Alzheimer-Gesellschaft (AlzG) Isar-Loisachtal hat ihre Arbeit aufgenommen.

Bad Tölz-Wolfratshausen – „Der Grund für die Gründung der AlzG ist der zunehmende Bedarf an Beratung und unterstützenden Maßnahmen von Menschen mit Demenz und insbesondere deren pflegenden Angehörigen“, erklärt Schriftführerin Gabi Strauhal. Der Vereinsname sei Programm: „Wir möchten hier in der Region die Lücke zwischen München sowie den Alzheimer- Gesellschaften im Pfaffenwinkel und im Oberland schließen.“

Öffentlich wird sich die neue Alzheimer-Gesellschaft bei der Seniorenmesse in Wolfratshausen (15./16. September in der Loisachhalle) das erste Mal vorstellen. „Außerdem findet im Herbst in Benediktbeuern bereits der erste Basiskurs Demenz statt – ein Informationsangebot für pflegende Angehörige, Ehrenamtliche und Interessierte“, kündigt Strauhal an. Diese Kurse sollen künftig quartalsweise in verschiedenen Städten und Gemeinden im Landkreis angeboten werden. Für 2018 plant der AlzG-Vorstand eine Lesereihe, konkret kurze Lesungen mit musikalischer Begleitung für Menschen mit Demenz und deren Angehörige.

„Der Gedanke dahinter: Nicht so sehr auf die Defizite schauen, lieber gemeinsam Schönes erleben“, erklärt Vereinsvorsitzender Dieter Käufer, Leiter des AWO-Demenzzentrums in Wolfratshausen.

Ziel der AlzG ist es, Hilfen für alle von der Alzheimerschen Krankheit oder von anderen fortschreitenden Demenzerkrankungen betroffenen Menschen anzubieten. Käufer: „Dies schließt Angehörige und alle an der Versorgung beruflich oder als sonstige Helfer Beteiligten ein.“ Grundlage ist die Überzeugung von der Würde des eingeschränkten Lebens.

Mitglieder in der Alzheimer-Gesellschaft Isar-Loisachtal können Institutionen und Organisationen aus der Region werden, die beruflich mit demenziell veränderten Menschen zu tun haben. Außerdem Privatpersonen, die als betroffene Angehörige dem Thema verbunden sind – oder Interesse haben, sich für Menschen mit Demenz und deren Angehörige zu engagieren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz an Geretsrieder Asylunterkunft
Eine Auseinandersetzung zwischen Bewohnern der Asylunterkunft in Geretsried hat am Freitagabend einen Großeinsatz an der Jahnstraße ausgelöst. Die Polizei widerlegt das …
Großeinsatz an Geretsrieder Asylunterkunft
Untermarkt 10 ein „schwieriges Thema“ für die StäWo
Wer übernimmt die Generalsanierung des städtischen Gebäudes am Untermarkt 10? Diese Frage kam kürzlich im Stadtrat wieder auf den Tisch.
Untermarkt 10 ein „schwieriges Thema“ für die StäWo
Betrunkener dringt in falsches Haus ein – 73-Jährige ruft Polizei
Nach einem Alkoholexzess konnte sich ein 29-jähriger Wolfratshauser am Sonntag nicht mehr daran erinnern, wo er wohnt – und drang in ein falsches Haus ein. 
Betrunkener dringt in falsches Haus ein – 73-Jährige ruft Polizei
Ein Bäumchen zur Erinnerung an Helga Sappl
Ohne Helga Sappl wäre Ascholding nicht das, was es heute ist. Das Dorfleben und die Ortsgestaltung lagen der leidenschaftlichen Gartlerin zeitlebens am Herzen. Als …
Ein Bäumchen zur Erinnerung an Helga Sappl

Kommentare