+
Alkohol- und Drogensündern auf der Spur war die Wolfratshauser Polizei am Freitag im Rahmen einer Schwerpunktkontrolle zur Faschingszeit.

Polizeibericht

Verstärkte Alkoholkontrollen zur Faschingszeit

  • schließen

Beamte überprüfen am Freitag rund 100 Autofahrer. Einer fährt mit fast einem Promille, ein anderer ohne gültigen Führerschein.

Autofahrer, die sich unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen ans Steuer eines Fahrzeugs setzen, zählen zu den häufigsten Unfallursachen auf unseren Straßen – auch im Bereich des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd. Und gerade während der Faschingszeit häufen sich diese Delikte. Vor diesem Hintergrund führt die Polizeiinspektion Wolfratshausen aktuell sogenannte „Schwerpunktkontrollen“ durch. Am Freitag waren mehrere Streifenbesatzungen bis in die frühen Morgenstunden im Einsatz, errichteten Standkontrollen und überprüften die Fahrtüchtigkeit von annähernd 100 Verkehrsteilnehmern. „Unter den hierbei angetroffenen Fahrzeugführern herrschte ausnahmslos großes Verständnis“, berichtet Polizeihauptmeister Benedikt Rosenberger. Nicht selten habe sich währenddessen ein kurzweiliges Gespräch entwickelt, etwa als ein kostümierter Donald Trump in seinem Mercedes darauf wartete, dass die vor ihm parkende Pocahontas ihren Atemalkoholtest beendet hatte. Erfreulich war laut Rosenberger das Ergebnis der Kontrollen: Nur zwei Autofahrer hatten etwas auf dem Kerbholz. Die Polizisten kontrollierten gegen 21.30 Uhr in Egling einen Arbeiter aus München. Der Mann präsentierte eine ausländische Fahrerlaubnis. Bei einer genaueren Überprüfung stellte sich heraus, dass gegen den Münchner aufgrund zurückliegender Verkehrsdelikte in der Bundesrepublik das Verbot besteht, führerscheinpflichtige Fahrzeuge zu führen. Ihn sowie den Halter des Autos erwartet eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis beziehungsweise der Ermächtigung dazu. Um 0.46 Uhr ging den Beamten ein 53-jähriger Königsdorfer in Münsing ins Netz. Er war mit fast einem Promille Atemalkohol unterwegs. Dem Mann blühen 500 Euro Geldbuße und ein einmonatiges Fahrverbot.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mercedes-Fahrer bringt BMW und Kia zum Kollidieren und flüchtet
Im Gemeindegebiet Egling ereignete sich am Freitag ein Unfall, bei dem eine 26-Jährige leicht verletzt wurde. Der Unfallverursacher flüchtete.
Mercedes-Fahrer bringt BMW und Kia zum Kollidieren und flüchtet
Nach Messerangriff auf Freund der Stieftochter: Wolfratshauser muss in Psychiatrie 
Ein Bierfahrer aus Wolfratshausen muss künftig in der Psychiatrie bleiben. Der Mann war daheim mit einem Messer auf den Freund seiner Stieftochter losgegangen. 
Nach Messerangriff auf Freund der Stieftochter: Wolfratshauser muss in Psychiatrie 
Diskussion der AG 60plus: Pflege braucht Pflege
In den Ratsstuben wird auf Einladung der AG 60plus der SPD rege über das Thema Pflege diskutiert. Besonders ein Lenggrieser ist ganz in seinem Element. 
Diskussion der AG 60plus: Pflege braucht Pflege
Was eine Pfarrerin durch die Seelsorge im Krankenhaus für sich selbst lernt
Kranke besuchen, ihnen zuhören, für sie da sein: Durch Seelsorge im Krankenhaus lernt die Wolfratshauser Pfarrerin Elke Eilert viel für ihr eigenes Leben.
Was eine Pfarrerin durch die Seelsorge im Krankenhaus für sich selbst lernt

Kommentare