+
Besser meiden sollten Autofahrer am Wochenende die Kreuzung  B 11/Pfaffenrieder Straße/Schießstättstraße.

Knotenpunkt B 11/Pfaffenrieder Straße/Schießstättstraße

Viele Bushaltestellen entfallen

  • schließen

Der Knotenpunkt B 11/Pfaffenrieder Straße/Schießstättstraße ist ab diesem Freitag (18 Uhr) bis kommenden Montag gegen 16 Uhr dicht. Für die Kraftfahrer sind Umleitungen ausgeschildert, für Bus-Fahrgäste gibt es Änderungen.

Wolfratshausen– Der Knotenpunkt B 11/Pfaffenrieder Straße/Schießstättstraße ist ab diesem Freitag (18 Uhr) bis kommenden Montag gegen 16 Uhr dicht. Im Kreuzungsbereich wird der Asphaltbelag ausgetauscht (wir berichteten). Für die Kraftfahrer sind Umleitungen ausgeschildert. „Über die Änderungen im Busverkehr werden die Fahrgäste vom MVV an den Haltestellen sowie in den Bussen hingewiesen“, sagt Julia Schneider, Gebietsinspektorin für den Landkreis im Staatlichen Bauamt Weilheim. Die Auswirkungen der Vollsperrung auf die Stadt- und Regionalbuslinien erläutert Wolfgang Mucha, Mitarbeiter im Bauamt der Stadt Wolfratshausen.

Die Linien 301, 302, 370, 374, 376, 378 und 379 rollen über die Umleitungsstrecke. In beiden Fahrtrichtungen über die B 11/B 11a auf die Staatsstrecke 2370 (Äußere Beuerberger Straße, Johannisgasse). Für die Linien 370, 374, 376, 378 und 379 gilt: Die Haltestellen Am Wasen in Fahrtrichtung Wolfratshausen, Farchet B 11, Pfaffenrieder Straße (Linie 378) und Bauhof (Linie 378) entfallen ersatzlos. Dasselbe gilt für die Haltestellen des Stadtbusses (301) Am Wasen, Johannisgasse, Königsdorfer Straße, Zugspitzstraße sowie Farchet/B 11. Mucha: „Die Haltestelle Badstraße wird an die Äußere Beuerberger Straße verlegt.“ Gestrichen sind am Wochenende zudem die Haltestellen der Linie 302 (Am Wasen, Johannisgasse in Fahrtrichtung Badstraße, Königsdorfer Straße, Zugspitzstraße und Farchet/B 11).

„Ich würde jedem empfehlen, den Verkehr um die Kreuzung an diesem Wochenende auf das Nötigste zu beschränken“, so Mucha. Für kurze Wege sollte man auf jeden Fall aufs Fahrrad zurückgreifen. Der Kreuzungsbereich wird erst wieder für den Verkehr freigegeben, wenn der frische Asphalt ausgekühlt ist und die neuen Fahrbahnmarkierungen aufgebracht worden sind. „Bereits Freitagvormittag wird schrittweise mit dem Aufbau der Sperrungen angefangen“, kündigt Bauingenieurin Schneider an.  cce

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

AfD-Prinz verlässt Kreisvorstand
Die Alternative für Deutschland (AfD) ist bekanntlich reich an schillernden Gestalten. Eine davon, Constantin Prinz von Anhalt (69), hat jetzt die Leitung des …
AfD-Prinz verlässt Kreisvorstand
Max.bab bastelt an seinem vierten Album
Es gibt Neuigkeiten von max.bab, dem Jazz-Quartett mit Wurzeln in Geretsried und am Starnberger See. Die Musiker, die mittlerweile überwiegend in Berlin leben, planen …
Max.bab bastelt an seinem vierten Album
Internationale Stars sagen „Servus Yankee“
Kühnhackl, Kathan und Co. kommen zu Markus Jankas großer Sause: Am Faschingssamstag gibt es im Heinz-Schneider-Eisstadion ein großes Abschiedsspiel für die erfolgreichen …
Internationale Stars sagen „Servus Yankee“
Leseraktion: Wir suchen die Babys des Jahres 2017
Liebe Leser, sind Sie in diesem Jahr Eltern geworden? Hat Ihr Kind heuer ein Geschwisterchen bekommen? Das möchten wir sehen: Der Isar-Loisachbote/Geretsrieder Merkur …
Leseraktion: Wir suchen die Babys des Jahres 2017

Kommentare