Lampions
+
Die Stadt leuchtet: Wie bereits 2019 werden während der Kunstmeile in Wolfratshausen Lampions den Japanischen Garten schmücken.

„Kunstmeile 8“ in Wolfratshausen

Vorhang auf für die Kunst im öffentlichen Raum

Vorhang auf für die Kunstmeile 8 in der Stadt Wolfratshausen. Am 17. September fällt der offizielle Startschuss.

Wolfratshausen – Rund 70 Künstler werden die Wolfratshauser Innenstadt von Freitag, 17. September, bis Sonntag, 10. Oktober, an 57 Standorten in eine riesige Galerie verwandeln. Was die Besucher der mittlerweile achten Kunstmeile genau erwartet, verrieten Organisationsleiterin Carmen Gröbmair-Jonas und der Vorsitzende des Vereins Lebendige Altstadt Wolfratshausen (LAW), Ernst Gröbmair, unserer Zeitung in einem Pressegespräch.

Bürgermeister Klaus Heilinglechner wird das Großereignis am Freitag um 16 Uhr mit einer kurzen Ansprache im Rathaus-Innenhof eröffnen. „Danach sollen die Besucher gleich in die Stadt gehen“, wünscht sich Gröbmair-Jonas. Denn das ursprünglich in Zusammenarbeit mit dem Werbekreis Einkaufstadt Wolfratshausen geplante Late-Night-Shopping musste aufgrund organisatorischer Schwierigkeiten abgesagt werden. „Die Geschäftsleute haben uns aber zugesagt, dass sie je nach Andrang vielleicht etwas länger geöffnet haben“, versicherte die Organisationsleiterin.

Hydro-Show am Freitagabend am Flussufer

Als Höhepunkt des ersten Abends kündigte Gröbmair-Jonas eine rund zweistündige Hydro-Show an, die nach Sonnenuntergang an der alten Floßlände zu sehen sein wird. Inszenieren wird sie erneut der Kulturreferent des Stadtrats, Alfred Fraas, der schon beim „White Dinner“ im August für ein farbenfrohes Spektakel am Loisachufer gesorgt hatte (wir berichteten). Eben dort wird das Bühnenbau-Team der Loisachtaler Bauernbühne eine „grüne Toblerone“ aus Paletten aufbauen.

Werben für die Kunstmeile: Carmen Gröbmair-Jonas und Ernst Gröbmair.

Viel zu sehen wird es in der Burgschenke im Humplgassl geben. Das lange Zeit geschlossene Lokal hat anlässlich seiner Wiederöffnung den Wappenmaler Herold von Palnkamm eingeladen. Um vorzeitige Reservierung wird aufgrund der begrenzten Platzanzahl gebeten.

Wichtig ist, dass die Altstadt mit der Kunstmeile noch attraktiver wird.

Ernst Gröbmair, Vorsitzender des Vereins LAW

Die Loisachpassage zwischen Marktstraße und Fluss erleuchtet ab Freitag eine Lichtinstallation von Günter Klügl, der mit seinem Werken schon bei Veranstaltungen des Kulturvereins Isar-Loisach im Schwankl-Eck beeindruckte. „Wichtig ist, dass die Altstadt mit der Kunstmeile noch attraktiver wird“, betonte LAW-Chef Gröbmair. Als dekoratives Element stehen ab dem 17. September weiße Stehtische vor einigen Geschäften. Den Japanischen Garten an der Johannisgassse zieren wie im Jahr 2019 stilvolle Lampions.

Erst am Wochenende vom 2. und 3. Oktober steigt die Klecks-Schule der Phantasie in die Kunstmeile ein. Das Dozententeam Barbara Kachler, Christine Lobo, Daniela Satzinger, Kerstin Vetter und Johannes Anzenhofer wird in den Räumen am Untermarkt ihre Skulpturen, Collagen, Illustrationen und Gemälde präsentieren.

Ein Bummel durch die Stadt lohnt sich also. Wie schon in den vergangenen Jahren erstreckt sich die Kunstmeile vom Ober- und Untermarkt über die Bahnhofstraße sowie den Floßkanal und die Sauerlacher Straße bis hin zur Weidachmühle an der Äußeren Münchner Straße. Die Bandbreite der Exponate umfasst realistische und abstrakte Malerei sowie Bildhauerwerke aus Holz, Stein, Metall und Ton. (Peter Herrmann)

Infos im Internet: www.kunstmeile-wolfratshausen.de

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare