+
Die Loisachfontäne an der alten Floßlände: Bald wird sie wieder aktiviert.

Aus wegen hoher Kosten?

Warum spritzt die Loisachfontäne nicht mehr?

Wolfratshausen – Der Wasserstrahl der Loisachfontäne hat in diesem Jahr noch nicht gespritzt. Besorgte Bürger fürchten, dass die Fontäne aus Kostengründen nicht mehr angestellt wird.

Sie ist, sagt Bürgermeister Klaus Heilinglechner, „ein gewisses Wahrzeichen der Stadt geworden“. Aktuell spritzt die Loisachfontäne an der alten Floßlände aber kein Wasser. Stadtrat und Feinkosthändler Peter Ley (Bürgervereinigung) wird regelmäßig nach dem Grund gefragt. „Viele meiner Kunden wundern sich, ob die Fontäne aus Kostengründen abgestellt wurde.“

Dem ist nicht so. Wie berichtet waren bei den Haushaltsberatungen zwar Möglichkeiten zum Stromsparen diskutiert worden. Der Motor der Sehenswürdigkeit wird umgerüstet. „Das passiert allerdings noch nicht jetzt“, sagt Heilinglechner. Sondern erst, wenn die bisherige Installation nicht mehr funktioniere. Die technische Änderung bemerke man von außen nicht. In den kommenden Tagen geht die Fontäne nach der Winterpause also zunächst regulär in Betrieb.

dst

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wolfratshauser (50) kündigt Eklat im Gerichtssaal an
Der Anruf erreichte das Amtsgericht in der Früh um 8.15 Uhr. Über seine Verteidigerin, die ihr Mandat jedoch bereits niedergelegt hatte, ließ der Angeklagte ausrichten, …
Wolfratshauser (50) kündigt Eklat im Gerichtssaal an
Geduldsprobe für Autofahrer
Königsdorf - Die Straßenmeisterei Wolfratshausen wird ab Montag, 20. Februar, in der Ortsdurchfahrt südlich der Tankstelle Gehölz auslichten. Es kann zu …
Geduldsprobe für Autofahrer
Aus Dankbarkeit: Syrer meißelt Kunstwerk
Es gibt viele Arten, seine Dankbarkeit zu zeigen. Der Syrer Firass Abduhlrahman hat seine Verbundenheit mit Icking auf besondere Weise zum Ausdruck gebracht: Er hat ein …
Aus Dankbarkeit: Syrer meißelt Kunstwerk
Stadtzentrum: „Wir tun das für Geretsried“
Die Stadt Geretsried plant ein komplett neues Zentrum. Als erster Investor will die Krämmel Familien GbR die Häuserzeile Karl-Lederer-Platz 14 bis 18 abbrechen und dort …
Stadtzentrum: „Wir tun das für Geretsried“

Kommentare