+
Aufgemerkt: Im Kreuzungsbereich Am Wasen in Wolfratshausen muss ab sofort mit Behinderungen gerechnet werden. Die Ampelanlage wird erneuert.

Staatliches Bauamt Weilheim

Am Wasen: Neue Ampel für weniger Staus

  • schließen

Wolfratshausen/Geretsried – Das Staatliche Bauamt Weilheim hat den Umbau der Einmündung des Wolfratshauser Autobahnzubringers auf die Bundesstraße 11 südlich der Flößerstadt abgeschlossen. Die Arbeiten endeten mit der Inbetriebnahme einer neuen, verkehrsabhängig gesteuerten Ampelanlage.

Sie soll den Verkehr flüssiger steuern und Standzeiten verringern. Unterm Strich ließ sich der Bauherr, die Bundesrepublik Deutschland, die Maßnahme rund 800 000 Euro kosten. Ab diesem Montag wird nun die Ampelanlage im Kreuzungsbereich Am Wasen in Wolfratshausen erneuert.

Zur Reduzierung der Staulänge ist nördlich der Ampelanlage an der Einmündung des Autobahnzubringers auf die B 11 in den vergangenen Wochen ein zweiter, zirka 300 Meter langer Fahrstreifen in Richtung Süden angelegt worden (wir berichteten). Ab sofort haben die Rechtsabbieger (sowohl von Wolfratshausen kommend in Richtung A 95/Münsing als auch von der A 95/Münsing kommend in Richtung Geretsried/Innsbruck) durch einen rund 150 Meter langen Ein- und Ausfädelstreifen frühzeitig die Möglichkeit, sich einzuordnen. „Sie werden als freilaufende Rechtsabbieger an der Lichtsignalanlage vorbeigeführt“, hat es die Sprecherin des Staatlichen Bauamts in einer Mitteilung formuliert. Durch die baulichen Änderungen und die mit Kameras versehene Ampelanlage „wird die Leistungsfähigkeit des hochbelasteten Knotenpunktes deutlich verbessert, sodass zukünftig der Verkehr nur mehr mit geringen Wartezeiten flüssiger ablaufen kann“.

Im Zuge der Maßnahme wurden Schadstellen auf den Fahrbahnen ausgebessert. Für die neue Deckschicht ist ein lärmmindernder Belag verwendet worden.

Ende vergangener Woche hat die Behörde eine neue Baustelle eingerichtet: Ab diesem Montag wird die Ampelanlage an der Johannisbrücke/Am Wasen in Wolfratshausen komplett erneuert und ebenfalls mit einer verkehrsabhängigen Steuerung ausgestattet. Die Kreuzung bleibt für den Verkehr zugänglich, es kann jedoch zu Behinderungen kommen. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis 7. Oktober. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wird die Gleisstelle am Mühlpointweg bald gesichert? 
Mit dem hochroten Kopf von Grünen-Stadtrat Dr. Hans Schmidt endete die jüngste Stadtratssitzung. Der Anlass: Unter dem Tagesordnungspunkt „Bekanntgaben und Anfragen“ …
Wird die Gleisstelle am Mühlpointweg bald gesichert? 
TSV Hallenturnier: Fußball ohne Grenzen
Am Schluss entschied das Siebenmeterschießen: Beim Integrationale-Hallenturnier des TSV Wolfratshausen machten die Mannschaft der Stadt Wolfratshausen und das …
TSV Hallenturnier: Fußball ohne Grenzen
Brauchtumsgruppe Gelting lädt zum Theater ein 
Ein Weinkeller, der seit Jahrzehnten nicht betreten wurde, stilecht ausgestattet von Bühnenbildner und Spielleiter Christoph Huber, ist Dreh- und Angelpunkt des neuen …
Brauchtumsgruppe Gelting lädt zum Theater ein 
Rückkehr zum G9 ist „völlig in Ordnung“
Der offizielle Beschluss der Landesregierung soll im März gefasst werden, doch schon jetzt deutet alles darauf hin, dass die Schüler an bayerischen Gymnasien künftig …
Rückkehr zum G9 ist „völlig in Ordnung“

Kommentare