+
Die Olympischen Spiele 2016 in Rio.

Forderung von Pastor Andreas Müller

Wegen Leichenteilen im Wasser: "Schaltet Olympia ab!"

Wolfratshausen - Olympia? Ausschalten! Das fordert der evangelische Pastor Andreas Müller in seinem Gastbeitrag. Unter anderem schreibt er von Leichenteilen in Rio im Wasser.

Unsere Kolumne "Gott und die Welt" erscheint wöchentlich immer freitags im Isar-Loisachboten/Geretsrieder Merkur mit Gastbeiträgen mehrerer Geistlicher. Heute meldet sich Andreas Müller, evangelischer Pastor in Wolfratshausen, zum Thema Olympia zu Wort.

Andreas Müller, Evanglischer Pastor in Wolfratshausen

Sie kämpfen wieder. Ob in bekannten Sportarten wie Fußball und Leichtathletik, im Funsport wie beim Beachvollyball oder in Randsportarten mit der Pistole oder dem Golfschläger. Die Sportelite der Welt trifft sich in Rio bei den Olympischen Spielen. Ich wünsche den Sportlerinnen und Sportlern von Herzen alles Gute, Erfolg, faire Wettkämpfe und viele schöne Begegnungen.
 
Und doch kann ich Olympia nicht genießen. Und das liegt nicht nur an den ungünstigen Übertragungszeiten. Zu vieles ist um diese Olympischen Spiele passiert, das einem die Lust an dem Sportfest nimmt. Da ist die Vergabe dieser Spiele in ein Land, das wirtschaftlich seit Jahren massive Probleme hat und in eine Stadt, in der aufs brutalste gegen arme Menschen vorgangen wird und die obendrein seit einigen Monaten zahlungsunfähig ist. Und doch werden Milliarden für diese Spiele ausgegeben.

Da ist der undurchschaubare Dopingsumpf, der vom IOC mehr als fragwürdig behandelt wird. Da ist das wirtschaftliche Gebaren des IOC, das unter anderem die Nutzung des Hashtags Rio2016 verbietet und aus allem ein Geschäft macht und durch die Spiele Milliarden scheffelt. Da sind die Bedingungen für Sportler in Rio, die einem nur ein Kopfschütteln abringen. In der Bucht von Rio schwimmen Leichenteile, die Sportler müssen sich, nachdem sie im Wasser waren, desinfizieren. Die Liste ließe sich endlos fortsetzen.

Warum ist das so? Warum werden Olympische Spiele, die einmal für Frieden, Gleichheit, Gerechtigkeit und Fairnes standen, unter solchen Bedingungen durchgeführt? Warum wird das Elend der Menschen in Rio ignoriert, um der Welt erfolgreiche Spiele vorzugaukeln?

Ich habe die Antwort in der Bibel gefunden. Dort steht in 1. Timotheus 6,10 folgender Satz: Denn die Geldgier ist die Wurzel alles Bösen. So schaut es aus. Es geht um Geld. Es geht um Milliardenbeträge, um Übertragungsrechte, Sponsorengelder, Werbeverträge mit Olympiasiegern, Antrittsgelder und Funktionärsvergütungen. Mit sportlichen Großereignissen wie den Olympischen Spielen oder Fußballweltmeisterschaften werden Milliarden umgesetzt. Und die Verantwortlichen wollen sich diese Einnahmen nicht entgehen lassen, weder in der Verbänden, noch in den TV-Anstalten oder bei den Werbepartnern.

Und so wird weggeschaut. Man schaut weg bei der sozialen Not, der Ungerechtigkeit, dem Betrug, der Bestechung. Geldgier, die Wurzel des Bösen! Ich habe mich gefragt, ob Jesus Olympiade geschaut hätte. Okay: Das ist eine spekulative Frage. Aber ich glaube, er hätte es nicht getan. Denn den Fernseher ausschalten und wegschauen ist der einzige Einfluss, den wir als „Verbraucher“ dieser Sportereignisse haben. Erst wenn die Quoten nicht mehr stimmen, wird das System ins Wanken kommen. Deshalb habe ich beschlossen, in diesem Jahr keine olympischen Spiele zu schauen. Das ist der einzige Weg, deutlich zu machen, dass es so nicht weitergehen kann: Ausschalten!

Ein Kommentar von Andreas Müller

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tag der offenen Tür: „Wir wollen ein Zeichen setzen“
Mit einem Tag der Offenen Tür machte die Geburtshilfeabteilung in der Wolfratshauser Kreisklinik am Sonntag auf ihre gute Arbeit – aber vor allem auf ihre akuten Sorgen …
Tag der offenen Tür: „Wir wollen ein Zeichen setzen“
Geretsrieder (26) klaut Handy und will es online verkaufen
Die Polizei hat einen Handydieb ausfindig gemacht, der das gestohlene Gerät im Internet verkaufen wollte. Opfer des Mannes war eine junge Geretsriederin. 
Geretsrieder (26) klaut Handy und will es online verkaufen
Eurasburger Feuerwehr: Neues System für Großübung
Dichter Rauch dringt aus einem brennenden Bauernhaus. Vier Menschen werden vermisst, vermutlich befinden sie sich noch in dem Anwesen. Nun sind die Spezialisten gefragt, …
Eurasburger Feuerwehr: Neues System für Großübung
Gold und Bargeld geklaut: Polizei schnappt zwei Geretsrieder
Zwei Diebe wurden am Wochenende in Geretsried auf frischer Tat ertappt. Weil eine 32-jährige Geretsriederin ein gestohlenes Armband verkaufen wollte, kam ihr die Polizei …
Gold und Bargeld geklaut: Polizei schnappt zwei Geretsrieder

Kommentare