+
Hoch hinaus: Wer auf dem Bau lernt, kann es bis zum Polier oder Bauleiter bringen. 

Beginn des Ausbildungsjahres am 1. September

Wo Schulabgänger die besten Perspektiven haben

  • schließen

Zum Start des neuen Ausbildungsjahres haben Baufirmen im Landkreis noch 46 Ausbildungsplätze zu besetzen. Hier bekommen Schulabgänger noch kurzfristig eine Stelle - und können es weit bringen. 

Bad Tölz-Wolfratshausen - „Schulabgänger haben jetzt die Chance, kurzfristig einen Platz zu bekommen. Sei schlau, geh‘ zum Bau – das gilt heute genauso wie früher“, sagt Michael Müller von der IG Bau Oberbayern mit Blick auf Bezahlung und Karrierechancen in der Branche. Nach einer Untersuchung des Bundesinstituts für Berufsbildung zählen Bau-Azubis zu den Bestverdienern unter allen Auszubildenden. Ab diesem Jahr kommt noch einmal ein monatliches Plus von 65 Euro dazu. Ein angehender Maurer oder Betonbauer startet nun mit 850 Euro pro Monat ins erste Lehrjahr. Im dritten Jahr sind es 1475 Euro.

„Nach der Ausbildung können Gesellen eine lange Karriereleiter hinaufklettern – und es bis zum Polier oder Bauleiter bringen“, sagt Gewerkschafter Müller. Er schätzt zudem, dass der Fachkräftebedarf der heimischen Baufirmen in den kommenden Jahren noch ansteigen dürfte. „Die Arbeit wird den Bau-Spezialisten mit Sicherheit nicht ausgehen. Gebaut wird immer – die Branche ist ein fester Faktor der Binnenkonjunktur.“

Die IG Bau rät Schulabgängern, sich in Innungsbetrieben umzusehen, die sich an Tarifverträge halten. Diese liegen bei den Verdiensten, Arbeitsbedingungen und der Beschäftigtenzufriedenheit weit vor Betrieben ohne Tarifbindung, so eine Studie der Hans-Böckler-Stiftung. Zugleich gehe die Digitalisierung auf dem Bau in großen Schritten voran. „Maurer-Roboter sind nur ein Stichwort auf dem Weg zur Baustelle 4.0. Neue Technologien werden die Arbeit enorm erleichtern“, sagt Müller. Freie Ausbildungsplätze finden sich im Netz unter der Adresse www.jobboerse.arbeitsagentur.de oder www.bau-stellen.de. peb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach dem langen Winter sind die Bienen ausgehungert
Sie sind klein, aber der Nutzen der Bienen ist riesig: Mit unserer Serie „Vom Nektar zum Honig“ wollen wir die faszinierende Welt der Bienen näher vorstellen. Imkerin …
Nach dem langen Winter sind die Bienen ausgehungert
Kabarett mit Tiefgang statt öder Vorträge: Das Thema Sucht einmal anders
Kabarett mit Tiefgang statt öder Vorträge: Der Arbeitskreis Sucht beschritt in seiner Vollversammlung neue Wege.
Kabarett mit Tiefgang statt öder Vorträge: Das Thema Sucht einmal anders
Jahresversammlung: Egerländer Gmoi ist kulturelles Aushängeschild
Vorbildlich: Die Egerländer Gmoi Geretsried ist nicht nur die  mitgliedstärkste, sondern auch die aktivste in Deutschland. 49 von 254 Mitgliedern erschienen zur …
Jahresversammlung: Egerländer Gmoi ist kulturelles Aushängeschild
Strenge Regeln für Schlauchboot-Fahren auf der Isar - Kanuten wollen klagen
Diesen Sommer wird es zum ersten Mal klare Regeln für das Bootfahren auf der Isar geben: Nachts und vor dem 1. Juni ist der Fluss tabu. Kinder tragen Schwimmwesten - und …
Strenge Regeln für Schlauchboot-Fahren auf der Isar - Kanuten wollen klagen

Kommentare