+
Baumaßnahmen für Starkstromtrasse

Defektes Kabel

1.200 Haushalte ohne Strom

In 1.200 Haushalten ging nichts mehr: Am Donnerstagvormittag fiel in großen Teilen von Weidach und Wolfratshausen der Strom aus. Der Grund dafür war ein defektes Kabel.

Wolfratshausen - Der Pressesprecher der Bayernwerke, Maximilian Zängl, erklärt auf Nachfrage unserer Zeitung: „Ein Erdkabel zwischen der Auenstraße und dem Leitenweg ist defekt.“ Die Störung trat gegen 8:15 Uhr auf. „Wir konnten die Störung lokalisieren.“ Über verschiedene Schaltungen fanden die Techniker des Unternehmens heraus, welche genau Stelle betroffen ist. „Die Versorgung haben wir dann über unser engmaschiges Netz umgeleitet, um wieder alle Kunden beliefern zu können“, erläutert Unternehmenssprecher Zängl. Kurzum: Über das defekte Kabel fließt derzeit kein Strom. Nach etwa einer Stunde, um 9.18 Uhr, waren alle betroffenen Häuser wieder am Netz. In den kommenden Tagen tauschen Mitarbeiter der Bayernwerke die defekte Stromleitung aus. „Davon merken die Kunden aber nichts“, versichert Zängl. 

Dominik Stallein

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Eine Armada von Schutzengeln“
Ein 18-jähriger Fahranfänger verursachte aus Leichtsinn einen schweren Unfall. Nun musste er sich vor dem Amtsgericht verantworten.
„Eine Armada von Schutzengeln“
Hamburg-Rundfahrt im Jugendzimmer
Bitte einsteigen: Der 17-jährige Realschüler Fabian Ibelherr lenkt in seiner Freizeit Busse durch deutsche Großstätte. Sein PC-Spiel im heimischen Jugendzimmer ist „bis …
Hamburg-Rundfahrt im Jugendzimmer
Kollision beim Abbiegen
Weil das Heck eines Anhängers ausscherte, entstanden bei einem Unfall in Wolfratshausen 1500 Euro Schaden. Die betroffenen Fahrer bemerkten dies zunächst nicht.
Kollision beim Abbiegen
Wildunfall: 1500 Euro Schaden
Zwei Rehen begegnete ein Wolfratshauser (28) am Dienstag zwischen Penzberg und Quarzbichl. Trotz Vollbremsung fuhr er eins davon an.
Wildunfall: 1500 Euro Schaden

Kommentare