+++ Eilmeldung +++

Schwerer Unfall auf A94: Kleintransporter rast in Sattelzug - Rettungshubschrauber im Einsatz

Schwerer Unfall auf A94: Kleintransporter rast in Sattelzug - Rettungshubschrauber im Einsatz
Ein Polizist
+
Mehrere Streifen waren am Samstagabend in Wolfratshausen im Einsatz, um einen randalierenden 17-Jährigen zu bändigen.

Mehrere Streifen und Notarzt im Einsatz

Wolfratshausen: 17-Jähriger droht Polizisten, sie zu erschießen

  • Carl-Christian Eick
    vonCarl-Christian Eick
    schließen

Ein 17-Jähriger ist am Samstag in einer Wohnung in Wolfratshausen ausgerastet. Er drohte Polizisten, sie zu erschießen.

Wolfratshausen – Reichlich Ärger eingehandelt hat sich am Samstagabend ein junger Wolfratshauser. Erst randalierte der 17-Jährige in einer Wohnung an der Margeritenstraße, dann drohte er Polizeibeamten, sie zu erschießen.

Polizeisprecher: Der 17-Jährige „war sehr aggressiv“

Der Notruf wegen einer „randalierenden Person“ erreichte die Wolfratshauser Dienststelle am Samstag gegen 21 Uhr. Als eine Streife vor Ort an der Margeritenstraße im Stadtteil Farchet eintraf, sah sie sich mit Mutter und Sohn konfrontiert. „Der junge Mann war sehr aggressiv und ließ sich weder durch die Polizeibeamten noch durch seine Mutter beruhigen“, berichtet Oberkommissar Benedikt Schlichte. Der 17-Jährige beleidigte die Einsatzkräfte mit diversen vulgären Ausdrücken – „und drohte mit der Erschießung der Polizisten“, so Schlichte weiter.

Notarzt wird zum Einsatzort gerufen

Schließlich wurden weitere Streifen hinzugezogen, mit gemeinsamen Kräften gelang es, den Jugendlichen am Boden zu fixieren. Ein darüber hinaus alarmierter Notarzt erreichte, dass der psychisch dekompensierte junge Mann seine Medikamente einnahm und sich zusehends beruhigte. So konnten die Polizeikräfte abrücken, „glücklicherweise wurde bei dem Einsatz niemand verletzt“, bilanziert Schlichte.

Den Randalierer erwarten nun mehrere Anzeigen, unter anderem wegen Bedrohung und Beleidigung. (cce)

Lesen Sie auch: Randale in der Wolfratshauser Kreisklinik, Personal flüchtet.

Auch interessant

Kommentare