+
Bayerischer Mundart-Rock mit Geigenbegleitung: Zweckinger begeisterte die Besucher im D’Amato. 

Konzert im D‘Amato

Die Band „Zweckinger“ bietet einen erfrischenden Genre-Mix

  • schließen

„Zweckinger“ sind gern gesehene Gäste im D’Amato. Vor zwei Jahren sorgten sie für ein ausverkauftes Haus. Diesmal reichte der fünfköpfigen Band aber der vordere Raum der Musikbühne, um den  Besuchern ein eineinhalbstündiges Konzert mit vielen Überraschungsmomenten zu präsentieren.

Wolfratshausen – Dass Tom Schmidt, Sänger und Gitarrist der Band aus München und Umgebung, schon nach zehn Minuten ein Liebeslied als romantischen Höhepunkt des Abends angekündigte, passte zu den zahlreichen selbstironischen Ansagen. „Wir halten nichts vom Vorspiel und kommen lieber gleich zur Sache“, erklärte Schmidt. Kurz darauf sang er eine Hommage auf die „Wampn“, die einem austrainierten Sixpack vorzuziehen sei. Musikalisch unterlegt wurden diese nicht immer ganz ernst gemeinten Alltagsgeschichten mit einer erfrischenden Mischung aus Landler, Rock und Folk-Elementen sowie dem virtuosen Geigenspiel von Christine Kindermann, die erst seit einigen Jahren dabei ist. „Ich habe damals einfach mal bei Zweckinger vorgespielt und wurde gleich genommen“, berichtete sie.

Mit am besten kam beim Publikum die Coverversion des AC/DC-Hits „You shook me all night long“ an. Zweckinger bewiesen, dass der Rock-Klassiker auch mit Ukulele und bayerischen Texten funktioniert. Danach mussten die ABBA-Pop-Perlen „Super Trouper“ und „Waterloo“ dran glauben: Das Medley mit krachenden Stromgitarren und einem treibenden Schlagzeug machte Lust auf weitere gewagte Interpretationen. Stattdessen gab’s im zweiten Konzertteil aber bayerisches Liedgut zum Mitsingen, etwa „Haberfeldtreiber“ und „Scho wieda“.

Wirt Michel Amato hofft, dass er an diesem Freitag beim Konzert der Band „Oansno“, die einen ähnlichen Stilmix wie Zweckinger präsentieren wird, auch den hinteren Veranstaltungsraum für weitere Besucher öffnen kann. 

Die Band „Oansno“ spielt am Freitag, 20. April, um 20 Uhr im D’Amato. Karten kosten 15 Euro an der Abendkasse. Vorverkauf für 12 Euro im Wolfratshauser Gummibärchenladen, in der Cafeteria in der Kreisklinik und in der Buchhandlung Ulbrich in Geretsried.

ph

Lesen Sie auch: Rock 4 Charity in der Musikbar D‘Amato

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Am Mittwoch um 11 Uhr heulen die Sirenen in Geretsried: Das steckt dahinter
Am Mittwoch, 17. Oktober, heißt es um 11 Uhr Ohren zuhalten. Da ertönt in Geretsried für eine Minute lang ein Heulton.
Am Mittwoch um 11 Uhr heulen die Sirenen in Geretsried: Das steckt dahinter
Live-Ticker aus der Region Wolfratshausen: Das sind die AfD-Hochburgen im Stimmkreis 111
Die Tage danach: Die Stimmen der Kandidaten in der Region Wolfratshausen sowie alle Reaktionen und News zum Ausgang der Landtagswahl berichten wir im Ticker. 
Live-Ticker aus der Region Wolfratshausen: Das sind die AfD-Hochburgen im Stimmkreis 111
A95: Lkw rammt Opel – Fahrer ignoriert Zusammenstoß und flüchtet
Unfall auf der A95: Ein Lkw rammt den Opel eines Wolfratshausers. Der Fahrer ignorierte den Zusammenstoß und flüchtete. Nun sucht die Verkehrspolizei Zeugen.
A95: Lkw rammt Opel – Fahrer ignoriert Zusammenstoß und flüchtet
Freibier für alle, die nicht AfD wählen: Zahlen und Kurioses zur Wahl im Landkreis
Ein Grüner Wahl-Gewinner, der es nicht in den Landtag schafft. Freibier für alle, die nicht AfD wählen. Und Eglinger, die mehr als 100 Prozent stellen: Unsere …
Freibier für alle, die nicht AfD wählen: Zahlen und Kurioses zur Wahl im Landkreis

Kommentare