+
Tolles Benefizkonzert in Club-Atmosphäre: Rund eine Stunde lang rockten Peter Maffay und seine Band die Wolfratshauser Filiale des Möbelhaus-Riesen XXXLutz.

Benefizkonzert im Möbelhaus

Im XXXLutz: Maffay rockt und Schuhbeck kocht

Das Benefizkonzert im Möbelhaus XXXLutz war ein umjubeltes Heimspiel für „Peter den Großen“. Die Karten für Peter Maffay waren schnell vergriffen.

Wolfratshausen – Wenn Musiker in Möbelhäusern auftreten (müssen), ist ihre große Zeit vorbei, heißt es gemeinhin. Für Peter Maffay gilt das nicht. In den 1970er Jahren als Schlagersänger gestartet, schaffte „Peter der Große“ schon vor Jahrzehnten die Kehrtwende zum verehrten Deutsch-Rocker. Hierzulande zählt er nicht nur wegen seiner Musik zu den Alpha-Tieren der Branche: Maffays enormes soziales Engagement beeindruckt ebenfalls.

Mit den XXXLutz-Möbelhäusern verbindet den 69-jährigen Künstler seit 18 Jahren eine Partnerschaft. In dieser Zeit kamen für seine Stiftung zugunsten benachteiligter Kinder und Jugendlicher rund 1,5 Millionen Euro zusammen. Deshalb lag es für Maffay nahe, in der neuen Wolfratshauser XXXLutz-Filiale ein Benefizkonzert zu geben – für ihn als Wahl-Tutzinger war das quasi ein Heimspiel.

„Keine 24 Stunden hat es gedauert, bis alle 600 Karten vergriffen waren“, sagte Volker Michels. Bevor der Sänger die Bühne betrat, betonte der PR-Chef der Möbelhauskette: „Im Mittelpunkt stehen heute die Kinder, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Die gesamten Einnahmen in Höhe von 15 000 Euro fließen in die Peter Maffay Stiftung.“

Lesen Sie auch: Maffay nach Geburt seiner Tochter: "Die Uhren ticken anders"

Dann rockten der Musiker und seine Band in beinahe intimer Klub-Atmosphäre los – und das Publikum war verzückt: Valentin Mergl ist seit 40 Jahren glühender Maffay-Fan. Der Pfaffenhofener „war fünf Stunden vor Einlass hier, um einen Platz in der ersten Reihe zu ergattern“. Für Mergl lohnte sich das Warten: Wenige Meter von der Bühne entfernt verfolgte der 69-Jährige das Konzert. Über eine Stunde lang sang Maffay, erfüllte natürlich auch die Zugabe-Wünsche, ehe der Abend mit kulinarischen Köstlichkeiten von Alfons Schuhbeck ein ebenso tolles Ende nahm.

Ebenfalls interessant: XXXLutz in Wolfratshausen: So viele Kunden kamen seit der Eröffnung

Der TV- und Sternekoch war ebenfalls mit tosendem Applaus empfangen worden. Noch vor Konzertbeginn plauderte er aus dem Nähkästchen. Neben einigen Ernährungstipps verriet er seinen Zuhörern: „Ich bewundere jeden, der sich in seiner Freizeit vier oder fünf Stunden für ein Gericht in die Küche stellt.“ Noch deutlich länger dauerte allerdings Schuhbecks Vorbereitung auf den Abend: Durch insgesamt neun verschiedene Vorspeisen, Hauptgänge und Desserts konnten sich die Gäste durchprobieren.  nap/peb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Blaulicht-Ticker: Unbekannte werfen Bienenstock um
Rund um die Uhr sind Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst in der Region Wolfratshausen/Geretsried im Einsatz - oft mit Blaulicht und Sirene. Hier alle Meldungen dazu.
Blaulicht-Ticker: Unbekannte werfen Bienenstock um
Gallenblase: Risikofaktoren und Behandlungsmöglichkeiten - Interview mit Chefarzt aus Kreisklinik
Diagnostik und Behandlung der Gallenblase zählen zu den Schwerpunkten an der Kreisklinik in Wolfratshausen. Unsere Zeitung hat sich darüber mit Dr. Stefan Schmidbauer, …
Gallenblase: Risikofaktoren und Behandlungsmöglichkeiten - Interview mit Chefarzt aus Kreisklinik
Mütterzentrum soll im Sommer renoviert werden
Das Mütterzentrum ist zur wichtigen Einrichtung in Geretsried geworden. Der Platz ist allerdings begrenzt. Deswegen steht eine große Renovierungsaktion an.
Mütterzentrum soll im Sommer renoviert werden
Eine neue Verbindung zwischen Veiglberg und Neufahrn
In Egling gibt es einen neuen Weg: Den Leit‘n-Weg zwischen Veiglberg und Neufahrn. Er erschließt rund 20 Hektar Privatwald. 
Eine neue Verbindung zwischen Veiglberg und Neufahrn

Kommentare