Omi ist die Beste: Geburtstagskind Sosin Seymen mit Bürgermeister Klaus Heilinglechner, Tochter Sofia Bakar und Enkel Özgür.
+
Omi ist die Beste: Geburtstagskind Sosin Seymen mit Bürgermeister Klaus Heilinglechner, Tochter Sofia Bakar und Enkel Özgür. 

„Was meine Familie hat, verdanken wir ihr“

Omi ist die Beste: So herzlich gratuliert Wrestler „Murat Bosporus“ seiner Großmutter 

  • Sabine Hermsdorf-Hiss
    vonSabine Hermsdorf-Hiss
    schließen

Zum 95. Geburtstag von Sosin Seymen sind die Gäste ein- und ausgegangen. Besonders süß gratulierte ihr Enkel, der Wrestler „Murat Bosporus“, der Wolfratshauserin.

Wolfratshausen – Gefüllte Weinblätter, Tomaten mit Mozzarella, Börek – auf dem langen Tisch ist vor lauter Köstlichkeiten kaum noch Platz. Die Köchin sitzt bescheiden dahinter: Sosin Seymen, die mit diesem Spezialitätenbuffet ihren 95. Geburtstag feiert.

Dieses Alter möchte man der Wolfratshauserin gar nicht glauben. „Sie sehen aus wie 75“, machte Bürgermeister Klaus Heilinglechner, der im Namen der Stadt gratulierte, der Seniorin ein Kompliment. Seymen lebt allein in ihrer gemütlichen Wohnung am Untermarkt und möchte dies auch nicht so schnell ändern. „Was ich noch machen kann, mache ich“, sagt sie. Und was nicht geht, da springen Tochter und Enkel ein.

Seymen kam 1965 aus der Türkei nach Deutschland. „Ich wollte meinen Kindern einfach mehr Möglichkeiten bieten“, begründet sie ihren Entschluss. Sie kam alleine, ließ die Kinder beim Ehemann in Eskisehir zurück. „Ich wollte uns erst einmal hier eine Existenz aufbauen.“ Seymen begann in Bremerhaven in einer Fischfabrik zu arbeiten. Dann – noch in der Türkei – verstarb der Ehemann, die junge Frau stand alleine mit fünf Kindern da. Da kam Hilfe aus Wolfratshausen: „Meine Schwester, wohnte hier. Sie schlug uns vor, auch zu kommen.“ Seymen befolgte 1973 diesen Rat und zog in die Loisachstadt. Hier fand sie Arbeit in der Küche der Kreisklinik, brachte sich und die Familie mit Fleiß durchs Leben.

Lesen Sie auch: Dieses Wolfratshauser Paar feierte vor 50 Jahren Hochzeit

„Meine Oma ist die stärkste Frau, die ich kenne“, meint Enkel Özgür Bakar dankbar. Und zudem ist sie absolut unkonventionell eingestellt. Als der junge Mann während der Schulzeit den Wunsch nach einer Profi-Karriere als Wrestler äußerte und zu trainieren begann, bestärkte ihn die Großmutter in seinem Wunsch. Aber: „,Mach erst dein Abitur, und dann kannst du los‘, hat sie gesagt. „,Angst darfst du nicht haben – verfolge einfach dein Ziel.‘“ Bakar hörte auf sie – und feierte unter dem Namen „Murat Bosporus“ internationale Erfolge. „Was meine Familie hat, verdanken wir ihr“, sagt Bakar.

Ebenfalls interessant: Gasthof in Irschenhausen nicht wegzudenken: So geht es mit dem Rittergütl weiter

Trotz ihrer 95 Lebensjahre hat Seymen noch ein großes Ziel. „100 Jahre alt werden“, sagt sie, mit einem Lächeln an Heilinglechner gewandt, „und dann in der Loisachhalle feiern.“ Und zwar mit Blaskapelle und ganz vielen selbst gemachten türkischen Spezialitäten.  sh

Auch interessant

Kommentare