+
Der Kreisverband des BRK führt im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen am 15./16. September eine 24-Stunden-Übung durch.

Großübung

Blaulicht-Probe für den Ernstfall: 24-Stunden-Übung im Landkreis geplant

  • schließen

Der Kreisverband des BRK führt im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen am 15./16. September eine 24-Stunden-Übung durch. Dafür werden die Bürger um  Verständnis gebeten.

Bad Tölz-Wolfratshausen – Das Bayerische Rote Kreuz (BRK) bittet die Bürger im Landkreis am Samstag und Sonntag, 15./16. September, um Verständnis. Unter dem Motto „Verdammt, ich rett’ dich“ plant der Kreisverband Bad Tölz-Wolfratshausen eine landkreisweite 24-Stunden-Übung. „Dabei kann es zu vermehrter Geräuschentwicklung sowie zu Beeinträchtigungen im Straßenverkehr kommen“, gibt das Organisationsteam, zu dem Anika Bartscht, Benno Schreiter, Florian Hauke, Laura Reifenberger, Laurenz Eschenlohr und Severin Neumair gehören, in einer Pressemitteilung bekannt. Auch seien einige Konvoifahrten geplant.

An der Großübung beteiligen sich neben den Einheiten des Rettungsdienstes und des Katastrophenschutzes die BRK-Rettungshundestaffel, die örtlichen Feuerwehren und die Polizei. Während des zweitägigen Probeeinsatzes kommen alle Helfer in einer gemeinsamen Unterkunft in Geretsried zusammen.

Geplant sind verschiedene Rettungsszenarien, die sich über den Landkreis verteilen und nach und nach abgearbeitet werden. Um die jeweilige Situation möglichst realistisch gestalten zu können, hat das Team der Notfalldarstellung in den vergangenen Wochen nach Statisten gesucht, die während der Übung Verletzte mimen. Mittlerweile haben sich genug Freiwillige gemeldet. sh

Lesen Sie auch: Seit zehn Jahren rettet dieser Geretsrieder Leben – auf seinem Motorrad

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stippvisite bei einer Wohnform der Zukunft
Die Frage, wie man sich Wohnen in Zukunft überhaupt noch leisten kann, treibt die Menschen um. Ein Modell: Tiny Houses. 
Stippvisite bei einer Wohnform der Zukunft
Wolfratshausen: Zweiter Anlauf fürs Hatzplatz-Parkhaus
Der erste Entwurf fiel bei den Stadträten durch: Nun hat der Investor einen neuen Bauantrag für ein Parkhaus auf dem Hatzplatz in Wolfratshausen vorgelegt.
Wolfratshausen: Zweiter Anlauf fürs Hatzplatz-Parkhaus
Aus Angst: Junge Frau springt aus dem ersten Stock
Die Flucht aus dem Fenster schien einer jungen Frau der einzige Ausweg zu sein. Sie hatte mit ihrem Freund Schluss gemacht. Er tickte aus.
Aus Angst: Junge Frau springt aus dem ersten Stock
Kommunalwahl 2020: Zu Besuch bei SPD-Bürgermeiserkandidat Wolfgang Werner
Wolfgang Werner will Bürgermeister werden. Sein Herz schlägt rot. Wir haben ihn daheim besucht.
Kommunalwahl 2020: Zu Besuch bei SPD-Bürgermeiserkandidat Wolfgang Werner

Kommentare