1. Startseite
  2. Lokales
  3. Geretsried-Wolfratshausen
  4. Wolfratshausen

Brutaler Überfall auf Partygäste: Polizei macht Angaben zu mutmaßlichen „Haupttätern“

Erstellt:

Von: Carl-Christian Eick

Kommentare

Bierflaschen Polizei Blaulicht
Eine Gruppe junger Männer versuchte, sich gewaltsam Zutritt zu einer privaten Geburtstagsparty in Wolfratshausen zu verschaffen. Es gab mehrere Verletzte. © Symbolfoto / David Young / dpa

Nach dem Überfall auf eine private Geburtstagsparty meldet die Polizei einen Fahndungserfolg. Die Ermittler sprechen von „drei mutmaßlichen Haupttätern“.

Wolfratshausen – Ein böses Ende nahm in den frühen Morgenstunden des 24. April die private Geburtstagsfeier eines jungen Wolfratshausers: Mehrere Unbekannte versuchten, sich gegen 2.45 Uhr gewaltsam Zutritt zu der Party zu verschaffen (wir berichteten). Die Situation eskalierte, es gab mehrere Verletzte. Nun hat die Wolfratshauser Polizei drei Tatverdächtige ermittelt. Laut Hauptkommissar Markus Sager, Pressesprecher der örtlichen Dienststelle, handelt es sich „um drei mutmaßliche Haupttäter“.

Brutaler Überfall auf Partygäste: Polizei macht Angaben zu mutmaßlichen „Haupttätern“

Augenzeugen hatten seinerzeit ausgesagt, dass eine Gruppe junger Männer versucht habe, sich unter die Geburtstagsgäste zu mischen. Der Gastgeber wies sie allerdings ab – das wiederum kam bei der Tätergruppe nicht gut an: Sie schlug auf das Geburtstagskind und einige Gäste ein und warf mit Bierflaschen.

Alle Nachrichten aus Wolfratshausen lesen Sie hier.

Mindestens eine Flasche prallte gegen eine Hauswand – umherfliegende Glassplitter trafen eine 18-Jährige im Gesicht. Sie erlitt mehrere Schnittwunden im Gesicht, zudem wurde im Unfallkrankenhaus Murnau diagnostiziert, dass ein Gesichtsnerv durchtrennt worden war. Der Gastgeber trug nach Tritten Hämatome am Rücken davon, bei einem seiner Gäste wurde dem Vernehmen nach ein Bruch des Jochbeins diagnostiziert.

Polizei: Tatverdächtige im Alter zwischen 16 und 18 Jahren

Fakt ist: Die Polizei hat drei mutmaßliche Haupttäter ermittelt. Es handelt sich nach Angaben von Hauptkommissar Sager um einen 17-jährigen Königsdorfer, einen 18-jährigen Geretsrieder sowie einen 16 Jahre alten Eurasburger. Dem Trio wird gefährliche Körperverletzung vorgehalten. Alle drei sind noch nicht zur Sache vernommen worden, berichtet Sager auf Anfrage unserer Zeitung. (cce)

Unser Wolfratshausen-Geretsried-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus Ihrer Region. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Kommentare