+
Groß war der Andrang in der Altstadt bei der jüngsten Kunstmeile mit Late-Night-Shopping. Für Musik auf dem Marienplatz sorgte 2017 der Sommer-Sound-Chor. 

Eröffnung am 20. September

Die Bühne für die Kunstmeile ist bereitet

Die Kunstwerke von über 100 Malern, Bildhauern und Fotografen werden bei der Kunstmeile 7 zu sehen sein. Die Eröffnung findet am 20. September statt. 

Wolfratshausen – Schön langsam wird das Kunsterlebnis in Wolfratshausen sichtbar: Große Fahnen werben bereits für die Kunstmeile 7, die am Freitag, 20. September, mit einer Vernissage eröffnet wird. Inzwischen fast traditionell ist ein Event, das sich an die feierliche Zeremonie in der Loisachhalle anschließt. „Zum dritten Mal beteiligen sich die Wolfratshauser Geschäfte mit einem Late-Night-Shopping“, sagte Werbekreischefin Ingrid Schnaller bei einem Pressegespräch.

Die historische Marktstraße verwandelt sich von 18 bis 22 Uhr in eine Einkaufs- und Feiermeile mit Live-Musik und Kunstwerken. An drei Orten in der Marktstraße gibt es Bühnen: Am Birnmühlplatz spielt das Trio „Easy River“, auf dem Marienplatz verbindet ein junges Quartett aus Musikstudenten – „music made with love“ – mit Trompeten, Schlagzeug, Geige und Bass – Jazzklassiker mit Popmusik. Vor dem Schwankl-Eck spielt der Geretsrieder Willi Sommerwerk ein Best-of-Austro-Pop-Programm. Zu seinem Auftritt sammelt er Spenden für den Verein „Frauen helfen Frauen“, der unter anderem das Frauenhaus im Landkreis betreut.

Kulinarisch werden die vielen Besucher, die der Verein Lebendige Altstadt Wolfratshausen (LAW) und der Werbekreis Einkaufsstadt erwartet, von den Gastronomen in der Marktstraße versorgt – „außerdem organisiert der Werbekreis ein vegetarisches Angebot am Schwankl-Eck“, sagt Schnaller. Dabei wollen die Initiatoren auf Plastik- und Pappgeschirr verzichten.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen die Kunstwerke von über 100 Malern, Bildhauern, Fotografen, Designern und Kunsthandwerkern, die ihre Werke in Geschäften ausstellen. Erkennbar sind die Stationen der Schau während der Late-Night an einladenden Stehtischen mit weißen Hussen vor der Ladentür. So sollen die Besucher nicht bloß schauen und weiterschlendern, sondern auf einen Ratsch stehen bleiben und den Abend genießen. Vor allen Geschäften werden außerdem rote Aufkleber auf dem Bürgersteig platziert, die über den Künstler und das Werk informieren, das man vor sich hat.

Zwei dieser Ausstellungsstücke sind besonders aufwendig – und besonders prominent platziert. Wie berichtet taucht Lichtkünstler Gregory Prade aus Holzhausen den japanischen Garten am Johannisplatz mit 100 Lampions in ein gemütliches Ambiente. An der Aktion sind einige junge Erwachsene aus der japanischen Partnerstadt Iruma – der Garten war ein Geschenk an die Stadt Wolfratshausen – beteiligt, die japanische Traditionen in das Beleuchtungskonzept einstreuen.

Lesen Sie auch: Alfred Fraas wünscht Floßfahrten durch Wolfratshausen 

Bereits bei der jüngsten Kunstmeile war der Sebastianisteg ein beliebtes Fotomotiv. Kulturreferent Alfred Fraas hatte dort ein Kunstprojekt von Marianne Wirth-Grabow illuminiert. Auch heuer ist die ehemalige Lehrerin mit an Bord – und hat erneut ein Projekt mit Schülern initiiert. „Waldbaden über der Loisach“ nennt sie die Installation selbst. 300 kleine, von Grundschülern bunt gestaltete Vogelhäuschen möchte sie entlang der Holzbrücke aufhängen. Bewegungsmelder auf der Brücke lösen Vogelgezwitscher aus, wenn jemand darüber schlendert.

Lesen Sie auch: 100 Lampions im Japanischen Garten

Neben den bereits bekannten Künstlern aus der Region stellen auch viele auswärtige Kunstschaffende auf der siebten Meile aus. „Etwa zwei Drittel der Teilnehmer sind neu mit dabei“, sagt Organisator Hans-Werner Kuhlmann. Auch ausländische Künstler sind mit an Bord. „14 türkische Fotografen, die in ihrer Heimat Stars sind, zeigen einige ihrer Werke in der Weidachmühle“, berichtet Kuhlmann. Acht der Aussteller besuchen sogar die Vernissage am 20. September. „Die Kunstmeile hat sich unter den Künstlern weit herumgesprochen“, bilanziert LAW-Chef Kuhlmann zufrieden. Der Aufwand für die siebte Kunstmeile war dementsprechend „so umfangreich wie noch nie“. Dominik Stallein 

Die Vernissage

der Kunstmeile 7 findet am Freitag, 20. September, um 16 Uhr in der Loisachhalle statt. Um 18 Uhr beginnt das Late-Night-Shopping bis 22 Uhr.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Rote Kreuz probt dramatischen Einsatz am Eisstadion
Mehrere 100 Retter waren am Samstagabend für eine 24-Stunden-Übung des BRK im Einsatz. Das Szenario war ebenso dramatisch wie realistisch.
Das Rote Kreuz probt dramatischen Einsatz am Eisstadion
So lief der verkaufsoffene Sonntag in Wolfratshausen
Bei schönstem Altweibersommer wurde am Wochenende der Kirchweihmarkt begangen. Kunden wie Gewerbetreibende waren sehr zufrieden. 
So lief der verkaufsoffene Sonntag in Wolfratshausen
Und wieder eine Auszeichnung für Gustavo Gusto
Der Geretsrieder Pizzabäcker Gustavo Gusto räumt einen Preis nach dem nächsten ab. Jetzt ist die Kreation „I like Prosciutto“ als „Bestseller 2019“ ausgezeichnet worden. 
Und wieder eine Auszeichnung für Gustavo Gusto
Petruskirche: Darum wird der Vorplatz zum Parkplatz
Die Evangelische Gemeinde in Geretsried verpachtet ihre Wiese vor der Petruskirche für drei Jahre an die Stadt. Aus dem Areal werden Parkplätze. 
Petruskirche: Darum wird der Vorplatz zum Parkplatz

Kommentare