Brand in Tiefgarage im Wolfratshauser Ortsteil Farchet
1 von 15
In einer Tiefgarage an der Margeritenstraße in Wolfratshausen hat es gebrannt.
Brand in Tiefgarage im Wolfratshauser Ortsteil Farchet
2 von 15
In einer Tiefgarage an der Margeritenstraße in Wolfratshausen hat es gebrannt.
Brand in Tiefgarage im Wolfratshauser Ortsteil Farchet
3 von 15
In einer Tiefgarage an der Margeritenstraße in Wolfratshausen hat es gebrannt.
Brand in Tiefgarage im Wolfratshauser Ortsteil Farchet
4 von 15
In einer Tiefgarage an der Margeritenstraße in Wolfratshausen hat es gebrannt.
Brand in Tiefgarage im Wolfratshauser Ortsteil Farchet
5 von 15
In einer Tiefgarage an der Margeritenstraße in Wolfratshausen hat es gebrannt.
Brand in Tiefgarage im Wolfratshauser Ortsteil Farchet
6 von 15
In einer Tiefgarage an der Margeritenstraße in Wolfratshausen hat es gebrannt.
Brand in Tiefgarage im Wolfratshauser Ortsteil Farchet
7 von 15
In einer Tiefgarage an der Margeritenstraße in Wolfratshausen hat es gebrannt.
Brand in Tiefgarage im Wolfratshauser Ortsteil Farchet
8 von 15
In einer Tiefgarage an der Margeritenstraße in Wolfratshausen hat es gebrannt.

Bilder vom Großeinsatz mitten in der Nacht

Auto brennt nachts in Tiefgarage aus: Kripo ermittelt

  • schließen

Wolfratshausen - Großeinsatz für Feuerwehr und Rettungsdienst: In der Nacht auf Donnerstag stand ein Auto in einer Tiefgarage im Flammen. Der Einsatz dauerte vier Stunden. Wir zeigen die Bilder.

Um 0.55 Uhr ging der Alarm von einem Anwohner ein: In einer Tiefgarage an der Margeritenstraße in Wolfratshausen war in der Nacht auf Donnerstag ein Feuer ausgebrochen. Als Feuerwehr und Polizei eintrafen, qualmte Rauch aus der Tiefgarageneinfahrt. Das berichtet Andreas Spohn, Einsatzleiter und Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Wolfratshausen. Insgesamt dauerte der Großeinsatz knapp vier Stunden.

Ein Auto stand in Vollbrand

Ein Auto stand in Vollbrand. "Wir haben keine 20 Zentimeter weit gesehen", sagt Spohn. "Unser Glück war, dass das Auto direkt am Eingang stand. Und dass kein anderes Fahrzeug daneben stand." So sei das Feuer recht schnell unter Kontrolle gewesen.

Problematischer war der Rauch: Laut Spohn prüften Atemschutzträger zunächst, ob sich eine Person in der Tiefgarage befand. Das war nicht der Fall. Dann belüftete die Feuerwehr die Tiefgarage, in der sich rund 100 Stellplätze befinden und an die acht Wohnblocks angeschlossen ist. Dazu positionierte die Feuerwehr unter anderem mehrere Lüfter an der Garageneinfahrt. Die Belüftungsarbeiten waren laut Spohn gegen 4.30 Uhr abgeschlossen, um 5 Uhr war der Einsatz beendet.

Ein Großaufgebot an Einsatzkräften war vor Ort

Während des Einsatzes war ein Großaufgebot an Einsatzkräften an der Margeritenstraße vor Ort: Die Feuerwehr Wolfratshausen mit sieben Fahrzeugen und insgesamt 34 Personen, die Feuerwehr Weidach mit zwei Fahrzeugen und 16 Personen sowie die Feuerwehr Gelting mit zwei Fahrzeugen und 14 Personen.

Vom Bayerischen Roten Kreuz waren 15 Einsatzfahrzeuge anwesend, darunter die Einsatzleitung, Notärzte und sechs Rettungswagen. Vor Ort waren die BRK-Bereitschaft Wolfratshausen, der Rettungsdiensthintergrund, die Schnelleinsatzgruppe Transport sowie die Schnelleinsatzgruppe Verpflegung der BRK-Bereitschaft Geretsried.

Kripo ermittelt die Brandursache

Die Kriminalpolizei-Inspektion Weilheim nahm in der Nacht die Ermittlungen zur Brandursache auf. Das Feuer zerstörte den betroffenen Wagen komplett, berichtet die Polizei. In wie weit weitere abgestellte Pkw durch Verrußung Schäden erlitten haben, muss noch geklärt werden. Auch die Tiefgarage selbst wurde beschädigt.

dor

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Schwerer Geisterfahrer-Unfall: Fotostrecke
An der Anschlussstelle Wolfratshausen hat sich auf der A95 am Montagabend ein schwerer Geisterfahrer-Unfall ereignet. Die Autobahn war komplett gesperrt.
Schwerer Geisterfahrer-Unfall: Fotostrecke
WOR
Schwerer Unfall bei Dietramszell: Kleintransporter rammt Garage
Schwerer Unfall bei Dietramszell: Kleintransporter rammt Garage
Amma zu Besuch: 1000 Umarmungen in Biberkor
Eine Inderin mit Mission ist seit gestern und bis diesen Mittwoch an der Montessori-Schule in Biberkor zu Gast. Tausende Besucher warten auf ihre Umarmung.
Amma zu Besuch: 1000 Umarmungen in Biberkor
Wenn Polizisten Verbrecher spielen: Tag der offenen Tür lockt etliche Besucher an
Der Tag der offenen Tür der Wolfratshauser Polizei kam gut an: An die 2500 Besucher schauten an der Inspektion vorbei – über den Andrang waren die Beamten selbst …
Wenn Polizisten Verbrecher spielen: Tag der offenen Tür lockt etliche Besucher an