+
Sehenswert: d ie Dauerausstellung im Badehaus. 

Erinnerungsstätte am Kolpingplatz

Fast 70 Besucher im Badehaus: Verein freut sich über Interesse an neuem Museum

  • schließen

Seit Freitag hat das Badehaus in Waldram für das breite Publikum geöffnet. Der Zuspruch begeistert die Verantwortlichen.

Waldram – Seit dem Wochenende ist das Waldramer Badehaus für das breite Publikum geöffnet (wir berichteten). Der Zuspruch begeisterte die Verantwortlichen. Laut Dr. Sybille Krafft kamen von Freitag bis Sonntag 69 Besucher, um sich einen Eindruck von dem Projekt zu verschaffen, an dem der Verein Bürger fürs Badehaus Waldram-Föhrenwald über sechs Jahre gearbeitet hat. „Die Resonanz war durchweg sehr positiv, manchmal waren die Gäste geradezu begeistert, einige wurden spontan Mitglied im Verein“, berichtet die Vorsitzende.

Unter den Besuchern waren neben dem Bundestagsabgeordneten Andreas Wagner (Linke) aus Geretsried auch zwei Zeitzeugen: ein 89 Jahre alter ehemaliger Lehrling in den Geretsrieder Rüstungsbetrieben, der sich laut Krafft noch genau an die harte Arbeit und die NS-Siedlung Föhrenwald erinnerte, und eine 71-jährige Amerikanerin, die im ehemaligen jüdischen Lager für Displaced Persons geboren wurde und nun ein Buch über das Leben ihrer Familie schreiben will. Die Erinnerungs- und Dokumentationsstätte am Kolpingplatz ist freitags von 9 bis 16 Uhr und am Wochenende von 13 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet fünf, ermäßig drei Euro. Öffentliche Führungen finden samstags und sonntags um 14 Uhr statt und kosten fünf Euro pro Person. mh

Lesen Sie auch: „Unglaubliche Migrationsgeschichte“: Darum sollte jeder das Waldramer Badehaus besuchen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Abwasserverband: Eine Frau im Vorstand
Ein neues Gesicht gibt es künftig im Vorstand des Abwasserverbands: Dr. Sabine Gus-Mayer wurde bei der jüngsten Versammlung zur Stellvertreterin von Dr. Manfred …
Abwasserverband: Eine Frau im Vorstand
VSG trainiert wieder: Schmettern erlaubt, Blocken verboten
Spielgemeinschaft hat die Sandplätze in Wolfratshausen und Geretsried vorbereitet und startet mit Beach-Training unter Corona-Bedingungen. 
VSG trainiert wieder: Schmettern erlaubt, Blocken verboten
„Es geht zua wia d’Sau“: Camping-Plätze öffnen am Wochenende - Telefone stehen nicht mehr still
Ab diesem Wochenende dürfen die Camping-Plätze in Bayern trotz Corona-Krise wieder Touristen beherbergen. Seit der Bekanntgabe des Termins stehen die Telefone nicht mehr …
„Es geht zua wia d’Sau“: Camping-Plätze öffnen am Wochenende - Telefone stehen nicht mehr still
Multikulti auf dem Teller: Diese Lebensmittel sind in Geretsried zu finden
Wer auf exotische Delikatessen steht, findet in Geretsried ein riesiges Angebot. Neben dem alteingesessenen griechischen Geschäft „Feinkost Christos“ und dem russischen …
Multikulti auf dem Teller: Diese Lebensmittel sind in Geretsried zu finden

Kommentare