+
Es wird ungemütlich im Landkreis: Ab dem Nachmittag sind starke Gewitter vorhergesagt. 

Es wird ungemütlich 

Frühsommer vorbei? Amtliche Warnung vor starken Gewittern in der Region

Nach dem Sommer-Wochenende schlägt das April-Wetter wieder zu: Ab dem Nachmittag wird es ungemütlich in den Landkreisen Bad Tölz-Wolfratshausen und Miesbach. Der DWD warnt vor starken Gewittern. 

Bad Tölz-Wolfratshausen/Miesbach – Nach dem sommerlichen Wochenende wird es im Laufe der Woche wieder ungemütlicher im Freistaat. Laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) zieht heute ein Tiefausläufer von Nordwest nach Südost über Bayern. Ab dem Nachmittag bis in die Nacht zum Dienstag ist im Süden mit starken Gewittern und „Starkregen um 20 Liter pro Quadratmeter in einer Stunde“ zu rechnen. Außerdem warnt der DWD vor Sturmböen bis 80 Kilometer pro Stunde und Hagel mit Korngrößen um 1,5 Zentimeter. Im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen besteht „die Gefahr des Auftretens von starken Gewittern“, das bedeutet Stufe 2 von 4. 

Örtlich kann es Blitzschlag geben. Außerdem können vereinzelt „Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden“. Wer unterwegs ist, sollte besonders auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder andere Gegenstände achten. Während des Platzregens kann es laut DWD kurzzeitig zu Verkehrsbehinderungen kommen. Am Dienstag soll das Wetter schon wieder besser werden: Über dem Freistaat hängen zwar einige Quellwolken, aber der DWD erwartet viel Sonnenschein. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So emotional erzählt ein Knochenmarkspender Waldramer Schülern von seiner Erfahrung 
Um über Blutkrebs und Knochenmarkspende aufzuklären, besuchten kürzlich eine Vertreterin der DKMS und ein Knochenmarkspender die Schüler in St. Matthias. Der Vortrag war …
So emotional erzählt ein Knochenmarkspender Waldramer Schülern von seiner Erfahrung 
Geretsrieder Straßen wegen Spartenverlegung bis Ende Juni gesperrt 
Bauarbeiten am Kanalsystem und der Trinkwasserleitung sorgen in Geretsried für Straßensperrungen, die voraussichtlich bis Ende Juni dauern sollen. Eine gute Nachricht …
Geretsrieder Straßen wegen Spartenverlegung bis Ende Juni gesperrt 
Schlechte Nachrichten reißen nicht ab: Nächstes Geschäft in Wolfratshausen schließt
Erneut kommen schlechten Nachrichten aus der Wolfratshauser Wirtschaftswelt: Das Fachgeschäft „Cucinella“ in der Altstadt schließt. „Von Komplimenten können wir nicht …
Schlechte Nachrichten reißen nicht ab: Nächstes Geschäft in Wolfratshausen schließt
Eigenes Ramadama: Geretsrieder Schüler sammeln etliche Kilo Müll
Schüler des Geretsrieder Gymnasiums haben kürzlich ein Ramadama veranstaltet und waren erstaunt, wie viel Müll sich in kurzer Zeit ansammeln konnte.
Eigenes Ramadama: Geretsrieder Schüler sammeln etliche Kilo Müll

Kommentare