Polizei meldet Fahndungserfolg

Illegal Müll entsorgt und Adressaufkleber vergessen

Wolfratshausen - Die Polizei meldet einen Erfolg: Ein Münsinger hat in Wolfratshausen illegal Müll entsorgt, aber er wurde wegen eines dummen Fehlers überführt.

Eine Streife hat am Sonntag gegen 23.30 Uhr in Wolfratshausen einen Fall von illegaler Müllentsorgung festgestellt. An der Zufahrt des Wertstoffhofes an der Geltinger Straße lagen zwei Pappkartons und eine Plastiktüte, überwiegend gefüllt mit einer Vielzahl leerer CD- und DVD-Hüllen. Der Täter war schnell ermittelt: Die Beamten stießen in dem Abfall auf einen Adressaufkleber, diese Spur führte sie zu einem 39-jährigen Münsinger.

Er gilt laut Polizei als „praktisch überführt“, zumal sie den Mann kurz zuvor in unmittelbarer Nähe des Wolfratshauser Wertstoffhofes einer Verkehrskontrolle unterzogen hatten. Der Münsinger handelte sich durch seinen Umweltfrevel eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen eines Verstoßes gegen das Kreislaufwirtschaftsgesetz ein.

cce

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Das Geretsried des 21. Jahrhunderts“
Der Stadtrat hat dem Krämmel-Bau am Karl-Lederer-Platz mit großer Mehrheit zugestimmt. Zuvor hielt der Bürgermeister eine leidenschaftliche Rede
„Das Geretsried des 21. Jahrhunderts“
„Eine Störung, aber nichts Dramatisches“
6,5 Hektar zerstörte Vegetation, ein Sachschaden in Höhe von mehreren 10.000 Euro: Der Brand am Mittwoch in den Isarauen war schlimm, aber die Natur wird sich bald …
„Eine Störung, aber nichts Dramatisches“
Pflanzaktion im Bergwald
50 Elsberren und 50 Tannen werden im Wolfratshauser Bergwald gepflanzt. Alle Waldfreunde sind aufgerufen, sich an der Pflanzaktion zu beteiligen.
Pflanzaktion im Bergwald
„Anarchisch glücklich sein“
Ganz Deutschland hat seine Melodien im Ohr: Hans Franek hat die Hymne des FC Bayern („Stern des Südens“) produziert, er komponiert Filmmusik und Werbejingles für …
„Anarchisch glücklich sein“

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare