+
Noch Rohbau, bald Immobilienzentrum: Makler Carlheinz Bartsch zieht an die Ecke Äußere Sauerlacher Straße/Schießstättstaße. Dort feierte er nun Richtfest.

Noch Rohbau, bald Kompetenzzentrum

Immobilien Bartsch feiert Richtfest

Wolfratshausen - Am künftigen Firmensitz der Bartsch Immobilien GmbH und der Niederlassung des Bauträgers Ten Brinke Bayern ist Richtfest gefeiert worden. Drei Monate nach dem Spatenstich an der Ecke Äußere Sauerlacher Straße/Schießstättstraße war es soweit.

An der exponierten Lage baut Carlheinz Bartsch wie berichtet ein Immobilien-Kompetenzzentrum. Auf einer Grundstücksfläche von rund 1500 Quadratmetern entsteht ein modernes, dreigeschossiges Wohn- und Geschäftshaus mit Tiefgarage und Glasfassade.

Wie Firmenchef Bartsch beim Richtfest sagte, wird sein Team mit 13 Mitarbeitern von der Bahnhofstraße in die neuen Büroräume im Erdgeschoss und im ersten Obergeschoss ziehen. Im Untergeschoss sind Tagungs- und Seminarräume geplant. „Wir werden einen riesigen Farbbildschirm haben, den größten in Wolfratshausen, wenn nicht sogar im Landkreis.“ Dort würden mindestens einmal im Quartal Informationsveranstaltungen für Kunden stattfinden, man werde aber sicher auch einmal ein Fußballspiel gemeinsam ansehen, sagte Bartsch. Im zweiten Obergeschoss wird die Firma Ten Brinke Bayern Mieter. Mit ihr arbeitet der Wolfratshauser Immobilienmakler schon bisher eng zusammen. „Besonderes Highlight wird die Immo-Lounge mit Kaffeebar sein, die zu Gesprächen einladen soll“, erklärte Bartsch. Der Garten wird mit Rasen und Wasserspiel gestaltet. Für Besucher und Kunden werden Parkplätze im Außenbereich sowie eine Elektrotankstelle zur Verfügung stehen.

Die Fertigstellung des Gebäudes ist für Ende 2016 vorgesehen. „Damit kann das 20-jährige Bestehen unserer Firma im Jahr 2017 im neuen, repräsentativen Haus gefeiert werden“, freute sich Bartsch. Nach dem Richtspruch ging es ins Gasthaus Aujäger in der Pupplinger Au, wo bei einem Menü und Live-Musik gefeiert wurde.

von Tanja Lühr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Schicksale hinter den KZ-Nummern
22 Kurzbiografien von ehemaligen KZ-Häftlingen sind aktuell im Museum der Stadt Geretsried in einer Sonderausstellung zu sehen. „Namen statt Nummern“ lautet der Titel. …
Die Schicksale hinter den KZ-Nummern
Arbeitskreis präsentiert Heft über Planung und Bau
Der Dritte im Bunde hat es leider nicht mehr erlebt: Im August 2016, mitten in der Arbeit am zweiten Heft der achtteiligen Serie „Zwei Munitionsfabriken im …
Arbeitskreis präsentiert Heft über Planung und Bau
HSG-Männer steigen in die Bezirksliga auf
Nach dem Schlusspfiff gab es kein Halten mehr. Spieler lagen sich in den Armen, die gut 300 Fans hatte es schon in den Minuten zuvor nicht mehr auf ihren Sitzplätzen …
HSG-Männer steigen in die Bezirksliga auf

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare