+
Gratulation: Der Kinder - und Jugendförderverein feiert am Samstag sein 25-jähriges Jubiläum.

25. Geburtstag

Jubiläum: Jugendhaus La Vida wird zum Candy-Haus

  • schließen

Die Gegend um das Jugendhaus La Vida verwandelt sich am Samstag zur Feiermeile: Denn der Kinder-und Jugendförderverein feiert dort mit einem Familienfest sein 25-jähriges Bestehen. Geboten wird ein buntes Programm für Jung und Alt.

Wolfratshausen – Seit einem Vierteljahrhundert ist er in Wolfratshausen und Umgebung eine Institution: Am kommenden Samstag, 29. Juni, feiert der Kinder- und Jugendförderverein (KJFV) mit einem „Family-Fun-Festival“ rund um das Jugendhaus La Vida seinen 25. Geburtstag. Zeitgleich soll ein neuer Vereinsprospekt erscheinen. „Der alte Flyer“, begründet KJFV-Geschäftsführer Fritz Meixner, „kann alles, was wir machen gar nicht mehr aufnehmen.“

Vom „Alibi-Verein“ zum „florierenden Betrieb“

Was damals als „Alibi-Verein“ begonnen hat, um dem Kinderhort Waldram weiterhin staatliche Zuschüsse zu sichern, ist heute ein „florierender Betrieb“ mit rund 80 Mitarbeitern. „Was sich allerdings nicht geändert hat“, sagt Meixner nicht ohne Stolz, „ist unser Motto: ,Miteinander die Zukunft gestalten‘.“ Soll heißen, alles, was gemacht wird, geschieht zusammen mit Schulen, Vereinen und ähnlichen Einrichtungen.

Das Motto: „Miteinander die Zukunft gestalten.“

Dieser Leitspruch fand auch bei der Organisation des Familienfestes Anwendung. Vereine und Kooperationspartner wurden angeschrieben und um Mithilfe gebeten. „37 sagten zu und präsentieren sich nun an Mitmach-Ständen, vom Kletterturm der HEP-Schule über Riesendart der Handballspielgemeinschaft Isar-Loisach bis ,Rund ums Surfen‘ von dem Verein Surfing Wolfratshausen“, zählt Meixner auf. Finanzielle Unterstützung sagten die Raiffeisenbank Isar-Loisachtal, die Sparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen, das Landratsamt, die Firma Fullhouse IT, die Stadt Wolfratshausen und der Lions-Club München-Isartal zu.

Schauspieler ist Schirmherr der Veranstaltung

Als Schirmherr der Veranstaltung konnte Schauspieler Christian Tramitz aus der Fernsehserie „Hubert ohne Staller“, die seit 2011 in der Loisachstadt gedreht wird, gewonnen werden. Der Münsinger unterstützt bei dem Fest nicht nur den Stand der Deutschen Knochenmarkspende, sondern wird zwischen 13.30 Uhr und 15.30 Uhr auch fleißig Autogramme für seine großen und kleinen Fans schreiben.

Langweilig wird also niemandem werden – auch nicht, wenn man vielleicht lieber nur zuschaut. „Ab 11.30 Uhr gibt es Programm rund um das La Vida“, verweist Geschäftsführer Meixner auf das Programm. Fast schon im 30-Minuten-Takt werden bis 17 Uhr Tanzvorstellungen, Gesang und Dogdance geboten. „Am Abend treten dann noch verschiedene Bands auf.“

Lesen Sie auch: 

Eine Wolfratshauser Institution wird 25 Jahre alt

Der Veranstaltungsort ist in drei Abschnitte aufgeteilt. Die Floßlände wird für Bewirtung genutzt. Hier befindet sich auch die Showbühne, die bereits für das Flussfestival, das eine Woche später beginnt, aufgebaut ist. Der Schulhof verwandelt sich in einen Skaterplatz und Radlparcours. Auf dem Sportplatz befinden sich die Mitmach-Angebote. „Und im La Vida“, wirft Eva Bruschek, Mitarbeiterin beim KJFV ein, „gibt es allerlei Süßes, wie Mandeln oder Kuchen – unser Jugendhaus wird zum Candy-Haus.“

Auch interessant: Helfer in Notlagen: Kommunen setzen weiter auf Familienpaten

Zweiter Bürgermeister Fritz Schnaller findet für das Geburtstagskind nur lobende Worte. Ihm imponiert nicht nur die Organisation des Festes, sondern vor allem das Engagement der Mitarbeiter über die Jahre. „Sie führen ihren Beruf nicht nur aus, sie leben ihn.“

sh

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Annette Heinloth will Bürgermeisterin werden
Seit Montagabend ist es Gewissheit: Annette Heinloth bewirbt sich um das Bürgermeisteramt im Wolfratshauser Rathaus.
Annette Heinloth will Bürgermeisterin werden
Was an der Geretsrieder Realschule genauso wichtig wie Noten ist
Klar, der Notendurchschnitt ist wichtig für einen Abschluss, auch an der Geretsrieder Realschule. Doch dort legt man auch auf ehrenamtlichen Einsatz Wert. 
Was an der Geretsrieder Realschule genauso wichtig wie Noten ist
Flugzeugabsturz in Bruchsal: Ex-Landtagskandidat aus Icking unter den Toten
Er wollte in den Bayerischen Landtag einziehen, nun ist der Ickinger bei dem Flugzeugabsturz in Bruchsal ums Leben gekommen. Der Schock in Icking ist groß. 
Flugzeugabsturz in Bruchsal: Ex-Landtagskandidat aus Icking unter den Toten
So viele Gespanne wie nie: So prächtig war der Zeller Lehards
Der dritte Juli-Samstag ist ein wichtiger Termin in Dietramszell, denn da steht der „Lehards“ auf dem Programm. Heuer war er besonders gut besucht. 
So viele Gespanne wie nie: So prächtig war der Zeller Lehards

Kommentare