Routine sticht! Sechzig siegt dank Oldie-Toren bei Grünwalder-Rückkehr

Routine sticht! Sechzig siegt dank Oldie-Toren bei Grünwalder-Rückkehr
+
Wie seine Westentasche kennt Isarranger Bernhard März (hinten) das Gebiet rund um den Wildfluss. Einmal im Monat bringt er Flora und Fauna der Naturlandschaft interessierten Kindern näher.

Mit dem Ranger die Isarlandschaft erkunden

Die Isarlandschaft ist des Rangers Zuhause

  • schließen

Wolfratshausen – Zusammen mit dem Isarranger begaben sich Kinder auf Erkundungstour. Flora und Fauna faszinierten sie.

Nach dem überraschenden Tod des Isarrangers Andi Huber im November vergangenen Jahres (wir berichteten) legten die Kindergruppen des Bundes Naturschutz (BN) Wolfratshausen eine Pause ein. Die ist nun laut Pressemitteilung offiziell beendet. „Wir starten wieder, mit Isarranger Bernhard März“, kündigt Rose Beyer an. „März ist viel an der Isar unterwegs und kennt das Gebiet wie seine Westentasche“ – er wird den Mädchen und Buben „diese wertvolle Landschaft zeigen“.

Einmal im Monat treffen sich Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren um 15 Uhr für ungefähr zwei Stunden. „Wir sind bei jedem Wetter und zu jeder Jahreszeit draußen, unter freiem Himmel gibt es Raum für Bewegung und Stille, für Phantasie und Kreativität“, betont Beyer. Ziel der Kindergruppen sei, das Naturverständnis der Mädchen und Buben zu fördern „und die Fantasie und das Tun anzuregen“. Beyers Appell an die Jugend lautet: „Geh’ mit uns auf Entdeckungsreise und lerne die abenteuerliche Welt der Isar kennen; seltene Tiere wie den Eisvogel oder den Flussregenpfeifer und Pflanzen wie den Frauenschuh.“

Die Treffen finden jeweils am ersten Montag im Monat statt, los geht’s am 7. März. Treffpunkt ist das Restaurant „Vanessa“ (vormals „Il Boschetto“) an der Isarstraße 1 in Wolfratshausen-Nantwein. Die Teilnahme kann laut Pressemitteilung spontan erfolgen oder per Anmeldung bei Rose Beyer, Ruf 0 80 41/ 7 95 62 21 beziehungsweise 01 77/4 36 85 09 oder per E-Mail an bad-toelz@bund-naturschutz.de.  cce

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Flussfestival: Double Drums trommeln, was das Zeug hält
Mülltonnen, Töpfe, Plastikeimer und Schüssel eignen sich hervorragend als Trommelunterlage. Alexander Glöggler und Philipp Jungk nervten ihre Eltern schon als Kinder …
Flussfestival: Double Drums trommeln, was das Zeug hält
Tanzen und Kochen: Projekttage an der Geretsrieder Mittelschule 
Zwei Vormittage lang beschäftigten sich die Schüler der Ganztagsklassen an der Mittelschule einmal mit anderen Dingen als Bruchrechnen und Englischvokabeln. Die …
Tanzen und Kochen: Projekttage an der Geretsrieder Mittelschule 
Rote Ampel missachtet: Fiat überschlägt sich
Der Zusammenprall zweier Autos am Donnerstagabend auf dem Autobahnzubringer war so heftig, dass sich ein roter Fiat überschlug und 20 Meter weiter auf dem Dach zum …
Rote Ampel missachtet: Fiat überschlägt sich
Ausbildungstag der Stadt Geretsried begeistert 450 Schüler
Zum vierten Mal haben die Stadt und die Industriegemeinschaft Geretsried zum Ausbildungstag eingeladen. 450 Schüler aus fünf Schulen schnupperten Arbeitsluft.
Ausbildungstag der Stadt Geretsried begeistert 450 Schüler

Kommentare