+
Schrill und bunt: Die Aufführung von Gregor Mayrhofers „Die drei Spinnerinnen“ war spektakulär, es gab nicht nur viel zu hören, sondern auch zu sehen.

Die drei Spinnerinnen 

Kinderoper von Gregor Mayrhofer begeistert nicht nur junges Publikum

  • schließen

Die Kinderoper „Die drei Spinnerinnen“ von Gregor Mayrhofer aus Waldram wurde in Hannover uraufgefüht - und begeisterte nicht nur das junge Publikum. 

Wolfratshausen/Hannover – „Es war ein Mädchen faul...“: Mit diesem Satz fängt das Grimm-Märchen „Die drei Spinnerinnen“ an. Nun ist Faulheit nach allgemeiner Einschätzung keine schöne Charaktereigenschaft. Doch das Märchen will es so, dass das faule Mädchen belohnt wird, indem es den Königssohn heiratet. Diesen Stoff hat Gregor A. Mayrhofer jetzt vertont und Anfang April in Hannover auf die Bühne gebracht – mit großem Erfolg. „Die Junge Oper hat mit ihrer frischen Premiere einen Volltreffer gelandet, musikalisch und auch spielfreudig“, schrieb die Hannover Presse nach der Uraufführung. Das Stück wendet sich vor allem an Kinder ab acht Jahren.

Der junge Dirigent und Komponist aus Waldram, der zur Zeit als Assistent von Sir Simon Rattle bei den Berliner Philharmonikern arbeitet, hat das Spinnen positiv gedeutet, und zwar im Sinne von „Herumspinnen“, Träumen, im weitesten Sinne künstlerisch tätig sein. „Das junge Mädchen ist in einer voll auf Effizienz getrimmten Welt völlig überfordert“, sagt er. Ihre Mutter zum Beispiel sagt ihr dauernd: „Arbeit ist das halbe Leben, wenn nicht das ganze.“ Da kann das arme Ding nicht mehr anders als die Arbeit einstellen. Das Einzige, was ihr noch über die Lippen kommt, sind Vokale. Zu ganzen Wörtern, gar Sätzen ist sie nicht in der Lage.

Lesen Sie auch: Gregor Mayrhofer: Auf dem Weg nach ganz oben 

Gregor Mayrhofer: Dirigent und Komponist aus Waldram 

Irgendwie wendet sich aber alles zum Guten. Ausgerechnet das faule Mädchen soll für die Königin Berge von Flachs bearbeiten und zur Belohnung den Prinzen heiraten. Schafft sie das? In dieser Notlage bekommt sie Hilfe von den ominösen drei Spinnerinnen, die sich ihrerseits nur in Konsonanten äußern können, was mit den Vokalen des Mädchens dann immerhin Wörter ergibt. Sie erklären sich tatsächlich bereit, alles zu erledigen, wenn sie zur Hochzeit eingeladen werden. Die junge Frau hält Wort und lädt ihre heimlichen Helferinnen ein. Als der König sieht, wie sehr sie von der harten Arbeit gezeichnet sind – sie sind hässlich und entstellt – verbietet er seiner Frau das Spinnen in Zukunft. Happy End.

Die Uraufführung (musikalische Leitung Mark Rohde/Florian Groß, Inszenierung und Kostüme Neil Barry Moss, Dramaturgie Christopher Baumann) dauerte 50 Minuten und war ein ziemliches Spektakel. „Die Inszenierung ist ansprechend schrill, bonbonbunt mit Pagen in himbeefarbenen Adidas-Anzügen. Den größten Schauwert haben die drei Spinnerinnen auf reichlich hohen goldenen Plateausohlen, schrägen Hüten und ganz viel Conchita-Wurst-Charme“, hieß es in der Hannover-Presse. Man kann nur hoffen, dass die Oper irgendwann im Süden Deutschlands aufgeführt wird, etwa in Augsburg oder in München, dass auch hiesige Kinder die Chance haben, die Kinderoper zu sehen und zu hören.

Mit einem ganz anderen Projekt trägt sich Gregor Mayrhofer in diesen Tagen: Er schreibt ein Stück für den WWF (World Wide Fund For Nature), das am 20. Mai in der Berliner Philharmonie uraufgeführt wird. Es soll dazu beitragen, das allgemeine Insektensterben zu stoppen und zu diesem Zweck im Internet verkauft werden. vu

Lesen Sie auch: Wie ein Theaterprojekt Schülern dabei hilft, Depressionen vorzubeugen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wolfratshauser Flussfestival lockt 2019 mit Mutzke und den Fishbones
Zum bereits vierten Mal findet in Wolfratshausen nächstes Jahr das Flussfestival statt. Bei den 18 Veranstaltungen dürfte für jeden Musik-und Unterhaltungsgeschmack …
Wolfratshauser Flussfestival lockt 2019 mit Mutzke und den Fishbones
Museum der Stadt Geretsried wird erweitert: Das ist geplant
Ein Teil der Geschichte der Stadt fehlt im Geretsrieder Museum. Das soll nun geändert werden - auf besondere Art und Weise.
Museum der Stadt Geretsried wird erweitert: Das ist geplant
Thanning feiert 2019 im großen Stil
Der Eglinger Ortsteil Thanning hat 2019 Großes vor: Gaufest, 1250-Jahr-Feier und 145 Jahre Feuerwehr, alles wird auf einmal gefeiert. Die Vorbereitungen laufen. 
Thanning feiert 2019 im großen Stil
Bekifft am Steuer: Richter verurteilt Ickinger
Die Polizei erwischte einen Ickinger bekifft am Steuer seines Wagens. Der Amtsrichter verurteilte ihn nun zu regelmäßigen Drogenscreenings. 
Bekifft am Steuer: Richter verurteilt Ickinger

Kommentare