+
Seit einigen Wochen geschlossen: Das Geschäft "Tortenkleid" in Wolfratshausen.

Amtsgericht bestätigt

Konditorei "Tortenkleid" hat Insolvenz angemeldet

Wolfratshausen – Zunächst war unklar, was mit der Konditorei "Tortenkleid" passiert ist. Kunden standen mit bezahlten Gutscheinen vor verschlossener Tür. Nun ist bekannt: Das Geschäft ist insolvent.

Die Schließung der Konditorei „Tortenkleid“ schlägt weiter hohe Wellen. Das Geschäft an der Sauerlacher Straße ist seit einigen Wochen zu. Viele Kunden standen vor verschlossenen Türen. Informationen, wieso der Laden nicht mehr öffnete, suchten sie erfolglos. Kurzzeitig verkündete zwar ein Zettel, dass das Geschäft „wegen Krankheit geschlossen“ sei. Dieser Aushang ist aber längst entfernt. Anrufe liefen ins Leere, auch das Internet gab keine Auskunft. Einige Kunden telefonierten sogar mit Thüringen – in einer dortigen Kleinstadt gibt es einen gleichnamigen Laden.

Auf der Online-Plattform Facebook wird kontrovers über die Schließung diskutiert. Einige Nutzer berichteten, dass die Konditorin ihren Laden aus finanziellen Gründen aufgeben musste. Kunden, die einen gültigen Gutschein der Konditorei besitzen, ärgern sich über das Geschäftsgebahren. Sie beschweren sich über den sang- und klanglosen Abgang der Besitzerin aus der Loisachstadt, obwohl scheinbar noch viele offene Gutscheine im Umlauf seien. Auch, dass zu Jahresbeginn noch Gutscheine verkauft wurden, obwohl nach Meinung der Facebook-Nutzer ein Ende des Ladens bereits abzusehen war, treibt manchem die Zornesröte ins Gesicht.

Unsere Zeitung ging den Hinweisen nach. Nachdem eine Recherche auch auf der Homepage des Wolfratshauser Amtsgerichts zunächst keine neuen Erkenntnisse lieferte, bemühte sich eine Mitarbeiterin der Behörde. Die tat sich zwar auch schwer, fand nach einigem Suchen aber einen Eintrag zur Causa „Tortenkleid“: Demnach hat die Besitzerin des Ladens Anfang März ein Insolvenzverfahren eröffnet.

von Dominik Stallein

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Das Geretsried des 21. Jahrhunderts“
Der Stadtrat hat dem Krämmel-Bau am Karl-Lederer-Platz mit großer Mehrheit zugestimmt. Zuvor hielt der Bürgermeister eine leidenschaftliche Rede
„Das Geretsried des 21. Jahrhunderts“
„Eine Störung, aber nichts Dramatisches“
6,5 Hektar zerstörte Vegetation, ein Sachschaden in Höhe von mehreren 10.000 Euro: Der Brand am Mittwoch in den Isarauen war schlimm, aber die Natur wird sich bald …
„Eine Störung, aber nichts Dramatisches“
Pflanzaktion im Bergwald
50 Elsberren und 50 Tannen werden im Wolfratshauser Bergwald gepflanzt. Alle Waldfreunde sind aufgerufen, sich an der Pflanzaktion zu beteiligen.
Pflanzaktion im Bergwald
„Anarchisch glücklich sein“
Ganz Deutschland hat seine Melodien im Ohr: Hans Franek hat die Hymne des FC Bayern („Stern des Südens“) produziert, er komponiert Filmmusik und Werbejingles für …
„Anarchisch glücklich sein“

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare