+
Live an der alten Floßlände in Wolfratshausen zu erleben: die „CubaBoarischen“.

Konzert der "CubaBoarischen"

Conga und Tuba

Wolfratshausen - Die „CubaBoarischen“ kommen wieder nach Wolfratshausen – und zwar mit ihren kubanischen Musikerfreunden, die sie extra an die alte Floßlände einfliegen lassen.

Schon seit zehn Jahren erfrischen die „CubaBoarischen“ die Musikszene mit dem kubanischen Lebensgefühl: in Sons, mit Boleros und bayerischen und kubanischen Volksweisen, inspiriert von den jährlichen Reisen und Erlebnissen im Land des „Buena Vista Social Club“. Vor allem live haben sich die oberbayerischen Musikanten in die Herzen unzähliger Fans gespielt, auf immer größeren Festivals und Bühnen. In einigen Liedern der neuen CD ist deutlich zu hören, dass Yenis Toledo, Carlos Alberto, Juan Pablo und Yinet Rojas mit im Spiel und auf der Bühne sind, dass die vier Südamerikaner sich auf bayerische Landler eingelassen haben und den lateinamerikanischen Rhythmus auch mal auf Löffeln schlagen.

Aus der Liaison zwischen Oberbayern und Havanna ist eine musikalisch wie menschlich tiefe und dauerhafte Beziehung gewachsen: die Hochzeit von Meer und Seen, von Almen und Strand, von Conga und Tuba. Die Sommertour mit den „CubaBoarischen“ macht am Samstag, 16. Juli, (auch bei Regen) Halt in Wolfratshausen. Los geht’s an der alten Floßlände um 20 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr. Tickets zum Preis von 30 Euro (ermäßigt 26 Euro) gibt’s im Bürgerbüro/Rathaus Wolfratshausen, bei Happy Holiday Reisen an der Johannisgasse 5, im Reisebüro Hecher an der Egerlandstraße 5 in Geretsried, im Handyladen Tressl an der Bahnhofstraße 31 in Wolfratshausen, unter www.muenchenticket.de und an der Abendkasse.

red

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rückkehr zum G9 ist „völlig in Ordnung“
Der offizielle Beschluss der Landesregierung soll im März gefasst werden, doch schon jetzt deutet alles darauf hin, dass die Schüler an bayerischen Gymnasien künftig …
Rückkehr zum G9 ist „völlig in Ordnung“
Bürgermeister Müller zur S 7: Zeit für die Hausaufgaben
Bayerns Verkehrsminister Joachim Herrmann (CSU) hat ein Bekenntnis zur geplanten S 7-Verlängerung von Wolfratshausen nach Geretsried abgelegt. Herrmann kündigte im …
Bürgermeister Müller zur S 7: Zeit für die Hausaufgaben
Helferkreis: Bleibe für syrische Familie gesucht
Im Herbst vorigen Jahres glaubte sich der Mann aus Syrien am Ziel seiner Träume: Er hielt seine Anerkennung als Bürgerkriegsflüchtling in Händen. Seine Ehefrau und die …
Helferkreis: Bleibe für syrische Familie gesucht
Zwei geparkte Autos angefahren
Gleich zweimal wurden am Montag in Geretsried geparkte Autos angefahren. Zum Glück entstand nur geringer Sachschaden.
Zwei geparkte Autos angefahren

Kommentare