+
Service endet am 5. Juni: Mit der Möglichkeit, wieder (einspurig) nach links von der Sauerlacher Straße in die Straße Am Floßkanal abbiegen zu können, endet der kostenlose Rikscha-Service der Stadt. 

Großbaustelle Sauerlacher Straße

Kostenloser Rikscha-Service wird am 5. Juni eingestellt

  • Carl-Christian Eick
    vonCarl-Christian Eick
    schließen

An der Großbaustelle Sauerlacher Straße geht es gut voran. Ab 5. Juni kann man wieder in die Straße Am Floßkanal abbiegen. Damit endet der Riksha-Service. 

Wolfratshausen – Die Bauarbeiten im Bereich Sauerlacher Straße/Am Floßkanal liegen laut Rathauschef aktuell im Zeitplan. „Voraussichtlich ab Freitag, 5. Juni, wird das einspurige Linksabbiegen von der Sauerlacher Straße in die Straße Am Floßkanal wieder möglich sein“, kündigt Klaus Heilinglechner in einer Pressemitteilung an. Mit diesem Tag enden aus diesem Grund allerdings der kostenlose Rikscha-Service sowie die Ergänzungslinie des Stadtbusses. Für die Sauerlacher Straße gilt weiterhin eine Einbahnstraßenregel in Richtung S-Bahnhof.

„Gegenwärtig werden die Borde entlang der Gehwege an der Nordseite der Sauerlacher Straße sowie Am Floßkanal – unter anderem auf der Höhe der verbreiterten Rechtsabbiegespur – neu gesetzt“, erläutert der Bürgermeister. Im Anschluss folgen Gehweg- und Fahrbahnarbeiten. Aus Sicherheitsgründen ist ein gleichzeitiges Arbeiten mit zwei Kolonnen an den Borden und auf der Fahrbahn aufgrund des teilweise beengten Straßenraumes nicht möglich“, so Heilinglechner.

Für die auszuführenden Maßnahmen „ist eine ausreichende Zahl an tätigen Personen vor Ort“, betont der Rathauschef. Da die Gesamtmaßnahme mit Rücksicht auf die Gewerbetreibenden im Bereich des S-Bahnhofs wie berichtet in zwei Teilabschnitte untergliedert worden ist („um noch einen gewissen Anteil des Verkehrs fließen zu lassen“), kann Heilinglechner nicht ausschließen, dass die aufwendigen Arbeiten länger dauern als ursprünglich geplant. Bis dato war von Ende Juli die Rede.

In der nächsten Woche werden die neuen Ampelfundamente sowie Kabelzugschächte gesetzt. Am kommenden Donnerstag soll im Norden der Sauerlacher Straße die Fahrbahn abgefräst werden. Für Kraftfahrer gilt ab 5. Juni: Vom Wasen kommend ist das Linksabbiegen auf die Straße Am Floßkanal wieder möglich. Das Ausfahren vom Floßkanal auf die Sauerlacher Straße dagegen weiterhin nicht. Heilinglechner: „Der von Osten kommende Verkehr wird weiterhin über die Schießstättstraße/Königsdorfer Straße/Am Wasen umgeleitet.“

Busbahnhof wird von der Polizei kontrolliert

Der Bürgermeister bittet um Verständnis, dass Kraftfahrzeuge bis zwei Tonnen Gesamtgewicht bis 5. Juni wie bisher die innerörtliche Umfahrung über die Weidacher Hauptstraße, schwerere Fahrzeuge den Weg über die A 95 (Ausfahrt Schäftlarn) zur Wolfratshauser Altstadt nehmen müssen.

Lesen Sie auch: Märchenwald öffnet wieder

Heilinglechner appelliert erneut eindringlich an die Verkehrsteilnehmer, „die regelwidrigen Durchfahrten durch den Busbahnhof einzustellen“. Dieser Straßenabschnitt „wird von der Polizei kontrolliert, und festgestellte Verstöße werden sanktioniert“. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Schauspiel“ des Grünen-Abgeordneten Urban: Strafbefehl erlassen
Hat der Landtagsabgeordnete Hans Urban (Grüne) eine Straftat vorgetäuscht? Das Amtsgericht Wolfratshausen hat einen Strafbefehl gegen ihn erlassen.
„Schauspiel“ des Grünen-Abgeordneten Urban: Strafbefehl erlassen
Dominik Halamek hält den Weltrekord im Abseilen
Es war der 6. Juli 2013, als sich Dominik Halamek mit acht anderen Artisten von einem Berliner Hochhaus abseilte. Danach war er Weltmeister, mit Eintrag im Guiness-Buch. 
Dominik Halamek hält den Weltrekord im Abseilen
Temposünder: Wolfratshauser Grüne pochen auf mehr Kontrollen
Den Grünen gehen die Maßnahmen gegen Raser in Wolfratshausen nicht weit genug. Sie fordern mehr Kontrollen und eine konsequente Ahndung von Verstößen.
Temposünder: Wolfratshauser Grüne pochen auf mehr Kontrollen
Erich Zengerle ist neuer Kreisbrandrat
Nach dem Rücktritt von Alfred Schmeide hat der Landkreis einen neuen Kreisbrandrat. Die Kommandanten wählten den Eglinger Schreinermeister Erich Zengerle zum Nachfolger.
Erich Zengerle ist neuer Kreisbrandrat

Kommentare