Mutter hatte sich nur kurz umgedreht

Mädchen (4) verschwindet von Spielplatz - besorgte Mutter löst Großeinsatz aus

Ein vierjähriges Mädchen hat seiner Mutter am Mittwochabend einen gehörigen Schreck eingejagt: Sie spielte auf einem Spielplatz in Wolfratshausen und war auf einmal verschwunden. 

Wolfratshausen – Eine Wolfratshauserin verbrachte den Mittwochabend mit ihrer Tochter auf dem Spielplatz an der Tiroler Straße in Wolfratshausen.  Zunächst spielte das vierjährige Mädchen mit anderen Kindern, dann war es auf einmal verschwunden. „Die Mutter hatte sich nur kurz umgedreht, als ihre Tochter plötzlich weg war“, berichtet Polizeihauptkommissar Steffen Frühauf. Auch die anderen Kinder hätten keinen richtigen Hinweis zum Verbleib des Mädchens geben. „Sie wussten nur, dass das Mädchen auf einmal weggelaufen war – Ziel oder Richtung waren unbekannt“, so der Hauptkommissar weiter. 

Nachdem die Mutter über den Notruf die Polizei verständigt hatte, machten sich fünf Streifen aus Wolfratshausen, Geretsried und Murnau auf die Suche nach der Vierjährigen. Außerdem waren die Mitglieder der Wolfratshauser Sicherheitswacht unterwegs. Ein Polizeihubschrauber war ebenfalls verständigt worden. Aber 20 Minuten nach Eingang des Notrufs kam die Entwarnung: Eine Spielkameradin hatte das Mädchen unter dem Treppenaufgang eines Mehrfamilienhauses in der Nähe des Spielplatzes entdeckt. Frühauf: „Entgegen aller Befürchtungen hatte sich das Mädchen nicht verlaufen, sondern sich nur kurz versteckt.“ mh

Lesen Sie auch: Unbekannter legt Stein auf Straße: Audi-Fahrer kann nicht mehr ausweichen

Rubriklistenbild: © dpa / Carsten Rehder

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Unglaubliche Migrationsgeschichte“: Darum sollte jeder das Waldramer Badehaus besuchen
Waldram hat eine bewegte Vergangenheit. Diese nun im ehemaligen Badehaus erlebbar. Im Gespräch betont Vereinsvorsitzende Dr. Sybille Krafft die Notwendigkeit des …
„Unglaubliche Migrationsgeschichte“: Darum sollte jeder das Waldramer Badehaus besuchen
Wenn wir die Kirche im Dorf lassen: Warum ein Kirchturm Geborgenheit vermittelt
Wenn an diesem Wochenende Kirchweih gefeiert wird, erfreuen sich viele am Blick auf die Gotteshäuser. Dekan Beham aus Wolfratshausen erklärt, warum ein Kirchturm vielen …
Wenn wir die Kirche im Dorf lassen: Warum ein Kirchturm Geborgenheit vermittelt
In Gelting steht kein Maibaum mehr – dafür aber ein witziger Ersatz 
„Bin auf Reha“: Im Herbst und Winter reckt sich in Gelting kein Maibaum in die Höhe. Dafür steht dort aber eine witzige Alternative.
In Gelting steht kein Maibaum mehr – dafür aber ein witziger Ersatz 
Bei tragischem Unfall auf der B11 überfahren: Geretsried trauert um große Persönlichkeit
Geretsried trauert um den langjährigen Stadtrat und engagierten Stadt-Bürger in allen Lebenslagen. Er kam durch einen tragischen Unfall ums Leben.
Bei tragischem Unfall auf der B11 überfahren: Geretsried trauert um große Persönlichkeit

Kommentare