+
Wollen die Bürger kompakt und sachlich informieren (v. li.): Stefanie Linke und Ernst Gröbmair vom LAW-Arbeitskreis Digitale Medien und Dietlind D iepen vom LAW-Arbeitskreis Stadtlandschaften.

Neuigkeiten digital

Neue Website zur Stadtentwicklung: LAW informiert jetzt online

  • schließen

Eine neue Informationsquelle steht Bürgern seit Kurzem zur Verfügung. Die profitieren davon sehr, findet der Verein Lebendige Altstadt Wolfratshausen (LAW).

Wolfratshausen – Eine neue Informationsquelle steht Bürgern seit Kurzem zur Verfügung. Auf der Website www.wolfratshausen-stadtentwicklung.de erläutert der Arbeitskreis Digitale Medien der Lebendigen Altstadt Wolfratshausen (LAW) in kompakter Form aktuelle Projekte und Entscheidungen des Stadtrats beziehungsweise der einzelnen Ausschüsse.

„Die für unsere Stadtpolitiker nicht immer ganz einfachen Entscheidungsprozesse werden in Kurzform für Besucher der Website deutlicher sicht- und erkennbar“, erklärte Arbeitskreis-Vorsitzender Ernst Gröbmair bei einem Pressegespräch. Der Fokus richtet sich dabei vor allem auf die Themenbereiche „Stadtmanagement“, „Umgestaltung der Marktstraße“ und „Parken in der Innenstadt“.

Ein Zeitstrahl mit allen Stadtratsbeschlüssen der vergangenen Jahre verdeutlicht, dass Entscheidungsprozesse in Wolfratshausen mitunter recht lang dauern können. Eine Wertung verkneift sich die LAW. „Deshalb gibt es auf der Website auch keine Kommentare und kein Gästebuch“, unterstrich Stefanie Linke.

Die Wolfratshauserin hat das umfangreiche Online-Informationspaket in mühevoller Kleinarbeit aufgebaut. „Die Idee entstand im Sommer 2017, intensiv daran gearbeitet habe ich über ein halbes Jahr“, erklärte sie. Gezählt hat Linke die sicher im dreistelligen Bereich liegenden ehrenamtlich geleisteten Stunden aber nicht. Die Informationen bezog sie von Vertretern der einzelnen LAW-Arbeitskreise sowie von der städtischen Website www.wolfratshausen.de.

Zu letzterer gibt es auch Links zu Flächennutzungsplänen, Satzungen und Bebauungsplänen. Darüber hinaus werden sperrige Abkürzungen wie beispielsweise das ISEK (integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept) erklärt. Dass die neue Website ständig mit neuen Informationen gefüttert und aktualisiert werden muss, sieht der Arbeitskreis Digitale Medien als „selbstverständliche Herausforderung“ an. ph

Lesen Sie auch: Blog der Stadt Wolfratshausen: Digitales Wir-Gefühl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einbruch in Ascholdinger Einfamilienhaus
In ein einsam gelegenes Haus in Ascholding ist vor wenigen Tagen eingebrochen worden. Bei der Begehung des Tatorts machte die Polizei eine erstaunliche Entdeckung. 
Einbruch in Ascholdinger Einfamilienhaus
Ickinger Glasfaserarbeiten geprägt von vielen Ärgernissen
Zwar schreiten in Icking die Arbeiten am Glasfasernetz voran, aber die Geduld der Ickinger wird hier auf eine harte Probe gestellt. Beendet wird das Projekt vermutlich …
Ickinger Glasfaserarbeiten geprägt von vielen Ärgernissen
Taxifahrer (80) verursacht schweren Geisterfahrer-Unfall: Polizei nennt schockierende Details
Bei Wolfratshausen ist es auf der A95 zu einem schweren Geisterfahrer-Unfall gekommen. Die Polizei nennt nun erschreckende Details über das Unglück.
Taxifahrer (80) verursacht schweren Geisterfahrer-Unfall: Polizei nennt schockierende Details
Winterdienst im Landkreis ist bereit: 14 000 Tonnen Streusalz auf Lager
Die Temperaturen wie der erste Schnee sind gefallen. Nun sorgt der Winterdienst wieder für sichere Straßenverhältnisse.
Winterdienst im Landkreis ist bereit: 14 000 Tonnen Streusalz auf Lager

Kommentare