+
Ein Wolfratshauser kaufte einen Verlobungsring (Symbolbild) bei einem Online-Händler. Nun hat er massiven Ärger.

Polizeibericht

Online bestellter Verlobungsring verschwunden - 500 Euro weg

  • Sabine Schörner
    vonSabine Schörner
    schließen

Ein Wolfratshauser schickt einen gekauften Verlobungsring an den Online-Händler zurück. Der bestreitet die Ankunft des Pakets.   

Wolfratshausen – Pech mit dem online bestellten Verlobungsring hatte ein 34-jähriger Wolfratshauser. Der Ring musste zweimal umgetauscht werden. Nun ist er verschwunden.

Laut Polizei war der Wolfratshauser im Dezember bei einem Online-Juwelier-Shop, dessen Sitz nordöstlich von Paris liegt, auf einen Verlobungsring aus 9-karätigem Gold, bestückt mit einem weißen Diamanten, im Wert von knapp 500 Euro aufmerksam geworden. Die Bestellung des Schmuckstücks lief zunächst problemlos ab, berichtet Hauptkommissar Steffen Frühauf. Der Ring passte allerdings nicht, sodass der Wolfratshauser eine Retoure für den Artikel beantragte. Der erste Umtausch klappte auch. Da der neue Ring aber immer noch nicht passte, musste er erneut umgetauscht werden. Der 34-Jährige sandte ihn wieder Richtung Paris. Da er keine Eingangsbestätigung aus Frankreich erhielt, erkundigte er sich beim Online-Juwelier. Dieser erklärte, dass die Rücksendung trotz mehrfacher Überprüfungen nicht nachvollzogen werden konnte. Erste Nachforschungen des Wolfratshausers beim Paketversender ergaben, dass das Paket dem Empfänger übergeben worden sei. Der Online-Juwelier bestätigt den Erhalt bis heute allerdings nicht und weigert sich, den Betrag von 500 Euro zu erstatten. Von Wolfratshausen aus gestalten sich die weiteren Ermittlungen schwierig. „Die Situation für den 34-Jährigen ist durchaus als unbefriedigend zu bezeichnen“, stellt Frühauf fest. „Statt des erhofften Verlobungsringes hat er wegen des schiefgelaufenen Rücksende-Vorgangs nun Ärger mit dem Online-Juwelier am Hals und ist knapp 500 Euro los.“  

sas

Lesen Sie auch: Einbrecher schlagen am Beuerberger Skilift zu

Wegen Gewitter: VW kracht auf der Autobahn in Vordermann

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rotation bei den HSG-Frauen: Der Nachwuchs rückt nach
Für die kommende Saison meldet die HSG Isar-Loisach ihre weibliche A-Jugend ab und füllt Bezirksoberliga-Team mit Juniorionnen auf
Rotation bei den HSG-Frauen: Der Nachwuchs rückt nach
Neue Anstecknadel zeigt Flößerstatue von der Floßlände
Kornelia Schneidt hat eine Anstecknadel entworfen, mit der jedermann seine Verbundenheit zu Wolfratshausen zum Ausdruck bringen kann.
Neue Anstecknadel zeigt Flößerstatue von der Floßlände
Gefürchtetes Corona-Szenario eingetreten: Schulkind in Oberbayern infiziert - Dutzende tragen Konsequenzen
Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Bewohner einer Geretsrieder Gemeinschaftsunterkunft steigt auf 21. Darunter sind Kinder, die die Isardamm-Grundschule …
Gefürchtetes Corona-Szenario eingetreten: Schulkind in Oberbayern infiziert - Dutzende tragen Konsequenzen
„Autoverkehr ein bisschen behindern“: Klimaschutz-Diskussionsrunde im Hinterhalt 
Premiere im Hinterhalt: Zum ersten Mal gab es eine politische Veranstaltung im Live-Stream. Hier diskutierten Grüne, Bund Naturschutz und „Fridays for Future“ über ein …
„Autoverkehr ein bisschen behindern“: Klimaschutz-Diskussionsrunde im Hinterhalt 

Kommentare