An der Tapsi-Kreuzung

Opelfahrer mit über 2,5 Promille auf der B11 unterwegs

  • schließen

Eine aufmerksame Wolfratshauserin hat am Donnerstagvormittag vermutlich einen Unfall verhindert. Sie alarmierte die Polizei, weil der Fahrer im Wagen vor ihr extrem auffällig unterwegs war.

Wolfratshausen – Eine aufmerksame Wolfratshauserin hat am Donnerstagvormittag vermutlich einen Unfall verhindert. Weil es der Frau merkwürdig vorkam, dass ein vor ihr fahrende Opel stets die gesamte Breite der B11 inklusive das unbefestigte Bankett benutzte, alarmierte sie die Polizei. Die Beamten konnten den 61-jährigen Fahrer aus Altötting schließlich an der so genannten Tapsi-Kreuzung zwischen der B11/Pfaffenrieder Straße/Königsdorfer Straße stoppen. 

Ein erster Alkoholtest ergab einen Wert von über 2,5 Promille. Der Mann musste sich einer Blutentnahme unterziehen, der Führerschein wurde sichergestellt. Auf ihn kommt nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr zu. mh

Lesen Sie auch: Frau (24) kracht betrunken in Leitplanke – und schiebt Unfall auf mysteriöse Diebe

Rubriklistenbild: © dpa / Jens Büttner

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zehn Monate nach dem Brand: Familie Werner ist in ihr saniertes Heim zurückgezogen
Wolfgang, Katerina und Yannik Werner aus Geretsried sind endlich wieder in ihrem kuscheligen Heim. Ein Brand hatte ihr Zuhause vor zehn Monaten zerstört. 
Zehn Monate nach dem Brand: Familie Werner ist in ihr saniertes Heim zurückgezogen
„Unglaubliche Migrationsgeschichte“: Darum sollte jeder das Waldramer Badehaus besuchen
Waldram hat eine bewegte Vergangenheit. Diese nun im ehemaligen Badehaus erlebbar. Im Gespräch betont Vereinsvorsitzende Dr. Sybille Krafft die Notwendigkeit des …
„Unglaubliche Migrationsgeschichte“: Darum sollte jeder das Waldramer Badehaus besuchen
Wenn wir die Kirche im Dorf lassen: Warum ein Kirchturm Geborgenheit vermittelt
Wenn an diesem Wochenende Kirchweih gefeiert wird, erfreuen sich viele am Blick auf die Gotteshäuser. Dekan Beham aus Wolfratshausen erklärt, warum ein Kirchturm vielen …
Wenn wir die Kirche im Dorf lassen: Warum ein Kirchturm Geborgenheit vermittelt
Autofahrer rast in Pferdekutsche - schreckliche Szenen am Unfallort
Ein 82-jähriger Autofahrer aus Greiling übersah eine Pferdekutsche bei Dietramszell - und raste hinein. Er und der 22-jährige Kutschenfahrer aus Dietramszell sind schwer …
Autofahrer rast in Pferdekutsche - schreckliche Szenen am Unfallort

Kommentare