Noch gilt im Landkreis Click & Collect. Doch mit den sinkenden Infektionszahlen steigen die Chancen, dass die Geschäfte wieder öffnen können. Beim Neustart wollen die Kommunen helfen.
+
Noch gilt im Landkreis Click & Collect. Doch mit den sinkenden Infektionszahlen steigen die Chancen, dass die Geschäfte wieder öffnen können. Beim Neustart wollen die Kommunen helfen.

Vorbereitungen für den Tag X

Nach dem Lockdown: Städte wollen Handel und Gewerbe bestmöglich unterstützen

  • Volker Ufertinger
    vonVolker Ufertinger
    schließen

Die Kommunen haben ein großes Interesse daran, dass sich Handel und Gewerbe nachdem Lockdown erholen. Für den Tag X gibt es Pläne.

Bad Tölz-Wolfratshausen – Die Corona-Infektionszahlen sinken. Vor allem für Geschäftsleute empfiehlt es sich, am Tag X einen Plan zu haben, wenn die Beschränkungen gelockert werden. Das betrifft auch die Kommunen, die natürlich ein Interesse haben, die heimische Wirtschaft wieder anzukurbeln, speziell den Einzelhandel in den Innenstädten. Dafür gibt es in den Städten des Landkreises schon einige Überlegungen.

Dr. Stefan Werner, zuständig für die Standortförderung in der Stadt Wolfratshausen, bekräftigt, dass es sich dabei um ein „sehr wichtiges Thema handelt“. Bürgermeister und Wirtschaftsförderer stünden in ständigem Austausch. „Speziell mit Geretsried stimmen wir uns sehr intensiv ab“, so Werner. Bürgermeister Klaus Heilinglechner und sein Geretsrieder Kollege Michael Müller verstehen sich als eine Art „Task Force“, um Gewerbe und Innstädte bestmöglich zu unterstützen. Über das Ergebnis dieser Abstimmung wird demnächst informiert.

Wolfratshausen und Geretsried stimmen sich ab

Für Wolfratshausen lässt sich jetzt schon sagen: Man sucht nach Wegen, den „bestehenden gesetzlichen Rahmen so gut es geht auszuschöpfen“, so Werner. Dies geschieht in Kooperation insbesondere mit dem Werbekreis Einkaufsstadt Wolfratshausen und den einzelnen Akteuren. „Hierzu gehört unter anderem die Abstimmung von möglichen Ersatzterminen für entfallene verkaufsoffene Sonntage, die Entwicklung von alternativen coronakonformen Marktkonzepten, die Planung des anstehenden Flussfestivals.“ Die Stadt ist laut Werner ständig für das Gewerbe da, etwa, indem kontinuierlich über einen Gewerbeverteiler, die Homepage und die Social-Media-Kanäle informiert wird, Auch einzelfallbezogene Beratung sei selbstverständlich. „Aktuell produzieren wir kurze Video-Clips zur Unterstützung der Standortgemeinschaft“, so Werner. Sie werden bald der Öffentlichkeit bekannt gemacht.

Der Pressereferent der Stadt Geretsried, Thomas Loibl, äußert sich ähnlich. „Wir arbeiten strategisch eng mit dem Landkreis und der Stadt Wolfratshausen zusammen“, erklärt er. „Das Signal muss dabei klar lauten: Es geht weiter – während, aber eben auch nach der Pandemie.“ Die Maßnahmen, über die man nachdenkt, sollen sich ergänzen. „Funktioniert etwas in Geretsried, kann es auch Wolfratshausen umgesetzt werden und umgekehrt“, so Loibl.

Eine Kampagne für Handel und Gastronomie

Loibl erinnert daran, dass konkret schon einiges geschehen ist – so die Video- und Printkampagne für Handel und Gastronomie, die die Stadt gemeinsam mit dem Einzelhandelsverband ProCit um Weihnachten umgesetzt hat. Auch die von der Stadt unterstützte Resolution des Einzelhandels zählt dazu. Aktuell läuft zudem, ebenfalls zusammen mit ProCit und der Industriegemeinschaft Geretsried, die Aktion „Firmen helfen Firmen“. Der Gedanke dahinter: Firmen geben zu besonderen Anlässen Gutscheine an ihre Mitarbeiter aus, die diese dann im lokalen Handel einsetzen können.

Lesen Sie auch: Digitale Offensive der Stadt Wolfratshausen

In Bad Tölz wird es in den kommenden Wochen eine eigene Kampagne geben. Unter dem Motto „Wir haben, was Du brauchst“ wird für das Einkaufen in Tölz geworben. Außerdem findet nach Auskunft von Wirtschaftsförderin Sandra Kerne von Mai bis Oktober eine Veranstaltungsreihe statt, die Themen des neu renovierten Stadtmuseums in die Innenstadt bringen soll – sofern die Corona-Bestimmungen dies zulassen, versteht sich. Geplant ist außerdem, immer am zweiten Samstag im Monat eine themenspezifische Veranstaltung ins Leben zu rufen. „Sie soll den Händlern die Möglichkeit geben, lange Einkaufssamstage bis 20 Uhr möglich zu machen.“

Wolfratshausen-Geretsried-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Wolfratshausen-Geretsried-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare