Schlagkräftiger Alkoholsünder

Völlig ausreichend für ein Strafverfahren war laut Polizei das Verhalten eines 38 Jahre alten Radfahrers aus Wolfratshausen. Dieser hatte wegen eines vorangegangenen Streits mit einem Höhenrainer (49) am Samstag gegen 19 Uhr eine Polizeistreife am Wolfratshauser S-Bahnhof auf den Plan gerufen.

Wolfratshausen -  Der Alkotest ergab bei dem 38-Jährigen knapp drei Promille; er musste zur Blutentnahme ins Krankenhaus. Die Grenze für Radfahrer liegt bei 1,6 Promille. Zu dem vorangegangenen Streit sind laut Polizei noch weitere Ermittlungen notwendig. Der Wolfratshauser habe dem Höhenrainer gedroht und ihn Tage zuvor geschlagen. Tatsächlich hatte der Höhenrainer am Auge eine Verletzung. Bereits am Freitag in der Früh hatte die Polizei zwei leicht alkoholisierte Rentner an der Kräuterstraße aus dem Verkehr gezogen. Beide saßen am Steuer ihres Pkw. Sowohl bei dem 78-jährigen als auch bei dem 74-jährigen Wolfratshauser bestand nach einem Alkotest der Verdacht auf eine Alkoholisierung, die im Bereich einer Ordnungswidrigkeit liegt, wie es im Polizeibericht heißt. Aufgrund dessen wurde den Fahrzeugführern die Weiterfahrt vorübergehend verwehrt. Ein kurz darauf durchgeführter gerichtsverwertbarer Test bestätigte den Verdacht jedoch nicht. Beide Senioren hatten eine Alkoholisierung, die knapp unter dem Grenzwert lag.

nej

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eine Trendsportart soll in Geretsried Fuß fassen
Geretsried - Padel Tennis ist ein Mittelding aus Tennis und Squash - und in Spanien bereits Sportart Nummer zwei nach dem Fußball. Damit die Trendsportart auch in der …
Eine Trendsportart soll in Geretsried Fuß fassen
Pendler brauchen weiterhin  Geduld
Eine Woche lang laufen nun die umfangreichen Arbeiten an der S7-Strecke zwischen Baiernrain und Schäftlarn sowie am Wolfratshauser Bahnhof. Bahn-Sprecher Bernd Honerkamp …
Pendler brauchen weiterhin  Geduld
Wolfratshausen ganz in Weiß: Freiluft-Picknick an der alten Floßlände
Mit „Ganz in Weiß“ stürmte Schlagersänger Roy Black 1966 die Hitparade. Ganz in Weiß gekleidet sollen auch die Teilnehmer des „White Dinner“ in Wolfratshausen …
Wolfratshausen ganz in Weiß: Freiluft-Picknick an der alten Floßlände
„Altstadt wird nicht aussterben“: Stadtmanager bleibt trotz Schließungen optimistisch
Wolfratshausens Stadtmanager ist kein Freund von Schwarzmalerei. Vor der Hintergrund der jüngsten Geschäftsschließungen weist er auf die mehr als 100 Gewerbebetriebe im …
„Altstadt wird nicht aussterben“: Stadtmanager bleibt trotz Schließungen optimistisch

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.