Schlagkräftiger Alkoholsünder

Völlig ausreichend für ein Strafverfahren war laut Polizei das Verhalten eines 38 Jahre alten Radfahrers aus Wolfratshausen. Dieser hatte wegen eines vorangegangenen Streits mit einem Höhenrainer (49) am Samstag gegen 19 Uhr eine Polizeistreife am Wolfratshauser S-Bahnhof auf den Plan gerufen.

Wolfratshausen -  Der Alkotest ergab bei dem 38-Jährigen knapp drei Promille; er musste zur Blutentnahme ins Krankenhaus. Die Grenze für Radfahrer liegt bei 1,6 Promille. Zu dem vorangegangenen Streit sind laut Polizei noch weitere Ermittlungen notwendig. Der Wolfratshauser habe dem Höhenrainer gedroht und ihn Tage zuvor geschlagen. Tatsächlich hatte der Höhenrainer am Auge eine Verletzung. Bereits am Freitag in der Früh hatte die Polizei zwei leicht alkoholisierte Rentner an der Kräuterstraße aus dem Verkehr gezogen. Beide saßen am Steuer ihres Pkw. Sowohl bei dem 78-jährigen als auch bei dem 74-jährigen Wolfratshauser bestand nach einem Alkotest der Verdacht auf eine Alkoholisierung, die im Bereich einer Ordnungswidrigkeit liegt, wie es im Polizeibericht heißt. Aufgrund dessen wurde den Fahrzeugführern die Weiterfahrt vorübergehend verwehrt. Ein kurz darauf durchgeführter gerichtsverwertbarer Test bestätigte den Verdacht jedoch nicht. Beide Senioren hatten eine Alkoholisierung, die knapp unter dem Grenzwert lag.

nej

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aufbereitung in Königsdorf: Hier kommt das Geretsrieder Wasser her
Ultrafiltrationsanlage am Lindenrain in Königsdorf interessiert viele Bürger. Bei einer Führung erfuhren sie, was dort aus dem Geretsrieder Wasser gefiltert wird - und …
Aufbereitung in Königsdorf: Hier kommt das Geretsrieder Wasser her
Diese Frauen haben ein offenes Ohr für die Sorgen von Wolfratshauser Schülern
Sarah Lössl-Mende und Susanne Scheck sind die neuen Jugendsozialarbeiterinnen an den Wolfratshauser Grundschulen. Sie haben ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte der …
Diese Frauen haben ein offenes Ohr für die Sorgen von Wolfratshauser Schülern
Loisachtaler Bauernbühne: So war die Premiere von „Lass die Sau raus!“
Was passiert, wenn ab sofort vegan gelebt wird? Die Loisachtaler Bauernbühne spielt das jetzt auf der Bühne durch. „Lass die Sau raus!“ hat am Freitag Premiere gefeiert.
Loisachtaler Bauernbühne: So war die Premiere von „Lass die Sau raus!“
Ein Herz für Tiere: Diese Eglingerin rettete Igel „Pinky“ das Leben
„Man könnte mir ein Tier-Helfer-Syndrom diagnostizieren“, scherzt Sabine Gollmayer. Die 29-Jährige päppelt unterernährte Igel wie „Pinky“ auf – mit liebevoller Hingabe. 
Ein Herz für Tiere: Diese Eglingerin rettete Igel „Pinky“ das Leben

Kommentare