+
Ein randalierender Schüler rief in Wolfratshausen die Polizei auf den Plan.

Mutter alarmiert die Polizei

Wolfratshausen: Schüler (16) zerlegt im Suff sein Zimmer

  • schließen

Nach einer Zechtour zerlegte ein Wolfratshauser (16) sein Zimmer. Seine Mutter rief die Polizei zur Hilfe.

Wolfratshausen – Ein 16 Jahre alter Wolfratshauser hat am Montag sein Zimmer verwüstet. Die Mutter wusste sich nicht anderes zu helfen – und alarmierte die Polizei.

Der junge Mann war zuvor im Stadtgebiet unterwegs gewesen und kehrte gegen 21.30 Uhr nach Hause zurück. „Dort fing er an zu randalieren und verwüstete schließlich sein Zimmer“, berichtet Hauptkommissar Steffen Frühauf. Die Mutter des Schülers verständigte daraufhin die Polizei. Frühauf: „Gegenüber der Streife äußerte der 16-Jährige, der sich zwischenzeitlich offensichtlich ausreichend abreagiert hatte und erkennbar alkoholisiert war, dass er seine Ruhe haben möchte.“ Da seine Mutter damit einverstanden war, dass ihr Sohn daheim bleibt und seinen Rausch ausschläft, „war ein weiteres Einschreiten der Streife nicht erforderlich“.

Weil der 16-Jährige nur seine eigenen Siebensachen beschädigt hatte, erwartet ihn keine Strafanzeige. Allerdings wird das Jugendamt über den Vorfall in Kenntnis gesetzt.  cce

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ferienprogramm des Mütterzentrums: Auf Schatzsuche mit dem Stamm der Sioux
Bereits zum achten Mal bietet das Geretsrieder Mütterzentrum heuer ein Ferienprogramm an. Für die Indianerwoche hatten sich 12 Kinder angemeldet: Die schlossen sich zum …
Ferienprogramm des Mütterzentrums: Auf Schatzsuche mit dem Stamm der Sioux
Gute Schlupfwespe  frisst bösen Maiszünsler
Ein Kleinschmetterling samt seinen Raupen setzt den Maisbauern zu. Im Landkreis holen Landwirte per Drohne zum Gegenschlag aus. 
Gute Schlupfwespe  frisst bösen Maiszünsler
Centrum 20 am Karl-Lederer-Platz: Die Sache mit der schrägen Wand
Geretsried ist gefühlt eine einzige Baustelle. An vielen Ecken und Enden wird gebaggert und gemauert. In einer Serie blicken wir hinter die Bauzäune. Heute: mit dem …
Centrum 20 am Karl-Lederer-Platz: Die Sache mit der schrägen Wand
Reihenweise Unfälle: Starkregen sorgt für Aquaplaning auf der A95
140 000 Euro Gesamtschaden sind am Dienstag bei Unfällen auf der A95 entstanden. Wegen Starkregen kam es zu Aquaplaning.
Reihenweise Unfälle: Starkregen sorgt für Aquaplaning auf der A95

Kommentare