Ärger wegen Nachbarschaftsstreit

Sie wollte sich beschweren: Wolfratshauserin fährt betrunken zur Polizei 

Wegen eines Nachbarschaftsstreits suchte eine Wolfratshauserin die Polizei auf. Doch das hätte die Frau lieber lassen sollen.

Wolfratshausen – Weil sie Streit mit ihren Nachbarn hatte, wollte eine 54 Jahre alte Wolfratshauserin ihrem Unmut bei der Polizei Luft machen. „Pech nur, dass sie nicht ganz nüchtern war, als sie am Freitagvormittag gegen 10 Uhr die Dienststelle mit ihrem Peugeot aufgesucht hat“, berichtet Polizeioberkommissar Frank Bentz. Nach einem Atemalkoholtest war klar, dass die Frau den Heimweg zu Fuß antreten muss. Der Autoschlüssel wurde auf der Dienststelle verwahrt. Auf die Wolfratshauserin kommt nun ein Bußgeldbescheid und Fahrverbot zu. mh

Lesen Sie auch: Frau (24) kracht betrunken in Leitplanke – und schiebt Unfall auf mysteriöse Diebe

Rubriklistenbild: © dpa / Monika Skolimowska

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warum Bauern die größte Wertschätzung verdienen
Einen temperamentvollen Auftritt legte die neue Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber am Donnerstagabend beim Jägerwirt in Aufhofen hin. Es ging um mehr …
Warum Bauern die größte Wertschätzung verdienen
Geretsrieder Feuerwehrkommandant grillt seit fünf Jahren Hendl auf der Wiesn
Auf der Wiesn sind viele Bürger aus der Region dabei – unter ihnen Daniel Heynig von der Geretsrieder Feuerwehr. Er arbeitet seit fünf Jahren in der Poschner-Hühner- und …
Geretsrieder Feuerwehrkommandant grillt seit fünf Jahren Hendl auf der Wiesn
Streitthema Untermarkt 10: CSU-Fraktion soll Kante zeigen
In Sachen Untermarkt 10 fordert der Wolfratshauser CSU-Ortsvorstand die Parteifreunde auf, im Stadtrat auf die Sanierung durch die StäWo zu bestehen.
Streitthema Untermarkt 10: CSU-Fraktion soll Kante zeigen
Hinter dem „Roten Kreuz“ am Wanderweg steckt eine tragische Liebesgeschichte
Es soll für einen Selbstmord vor vielen hundert Jahren errichtet worden sein: das „Rote Kreuz“ neben dem Wanderweg zwischen Gartenberg und Buchberg. Dahinter steckt eine …
Hinter dem „Roten Kreuz“ am Wanderweg steckt eine tragische Liebesgeschichte

Kommentare