+
Die Tengelmann-Filialen werden ab 1. Januar auf die Lebensmittelriesen Edeka und Rewe aufgeteilt.

Ein bisschen mehr Klarheit

Wolfratshausen: Statt Tengelmann wohl Edeka

Wolfratshausen – Der Kampf um die Tengelmann-Filialen ist beendet. Zum 1. Januar werden die Läden auf die Riesen Edeka und Rewe aufgeteilt. Das hat auch Auswirkungen für die Wolfratshauser Standorte.

Für die beiden Standorte in Wolfratshausen gibt es damit auch ein bisschen mehr Klarheit. Bayernweit gehen lediglich zwei Tengelmann-Filialen an Rewe: und zwar der Markt in Bad Tölz auf der Flinthöhe und ein Laden in München. Von deutschlandweit 446 Filialen übernimmt Rewe 66, davon 61 in Berlin. Warum Rewe ausgerechnet den Tölzer Markt auswählte, kommentiert die Firma nicht. „Zu Fragen, die interne Geschäftsangelegenheiten betreffen, nehmen wir grundsätzlich nicht öffentlich Stellung“, sagte ein Sprecher.

Edeka erklärte kürzlich in einer Pressemitteilung, dass die Firma 338 Filialen in Bayern, Berlin und Nordrhein-Westfalen übernehmen würde. Laut Medienberichten sind darin alle 173 Standorte im Großraum München inbegriffen, die nicht an Rewe gehen. Also auch die beiden Tengelmann-Filialen an der Königsdorfer Straße und der Sauerlacher Straße in Wolfratshausen. Zu Standort-Details wollte sich die Edeka-Pressestelle am Mittwoch auf Nachfrage unserer Zeitung nicht äußern. Es erscheint aber zumindest wahrscheinlich, dass die Märkte künftig unter Edeka firmieren. Das gleiche gilt für die Filialen in Lenggries sowie in Bad Tölz an der Marktstraße.

Um die Zukunft von Tengelmann war monatelang gefeilscht worden. Der Verkauf an Edeka scheiterte vergangenes Jahr an kartellrechtlichen Bedenken. Nach einer Ministererlaubnis einigten sich dann Ende Oktober die Konkurrenten Rewe und Edeka über eine Aufteilung.

dor/ast

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tag der offenen Tür: „Wir wollen ein Zeichen setzen“
Mit einem Tag der Offenen Tür machte die Geburtshilfeabteilung in der Wolfratshauser Kreisklinik am Sonntag auf ihre gute Arbeit – aber vor allem auf ihre akuten Sorgen …
Tag der offenen Tür: „Wir wollen ein Zeichen setzen“
Geretsrieder (26) klaut Handy und will es online verkaufen
Die Polizei hat einen Handydieb ausfindig gemacht, der das gestohlene Gerät im Internet verkaufen wollte. Opfer des Mannes war eine junge Geretsriederin. 
Geretsrieder (26) klaut Handy und will es online verkaufen
Eurasburger Feuerwehr: Neues System für Großübung
Dichter Rauch dringt aus einem brennenden Bauernhaus. Vier Menschen werden vermisst, vermutlich befinden sie sich noch in dem Anwesen. Nun sind die Spezialisten gefragt, …
Eurasburger Feuerwehr: Neues System für Großübung
Gold und Bargeld geklaut: Polizei schnappt zwei Geretsrieder
Zwei Diebe wurden am Wochenende in Geretsried auf frischer Tat ertappt. Weil eine 32-jährige Geretsriederin ein gestohlenes Armband verkaufen wollte, kam ihr die Polizei …
Gold und Bargeld geklaut: Polizei schnappt zwei Geretsrieder

Kommentare