Walter Lübcke: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest - DNA-Treffer am Tatort 

Walter Lübcke: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest - DNA-Treffer am Tatort 
+
Bis auf eine aufgestellte Schautafel ist nichts passiert: Die Pläne zur Gestaltung des Loisachufers wurden bisher nicht umgesetzt.  

„Pläne sind heute noch aktuell“

Stillstand seit 2013: So soll es mit dem Wolfratshauser Loisachufer weitergehen

Nach dem Ideenwettbewerb vor fast fünf Jahren hat sich am westliche Loisachufer in Wolfratshausen kaum etwas getan. Die Umgestaltung hängt von mehreren Faktoren ab.

Wolfratshausen – Der Verein Lebendige Altstadt (LAW) und die Einzelhändlervereinigung Werbekreis Einkaufsstadt Wolfratshausen verlangen mehr Tempo. Auf 40 Plakaten im Stadtgebiet prangt derzeit ihre Kritik in der Loisachstadt. Die Vereine werfen Rathaus und Stadtrat vor, zu viel Zeit verstreichen zu lassen, um Beschlüsse in die Tat umzusetzen, die wichtig für die Attraktivität der Altstadt seien. Eines davon ist die Umgestaltung des westlichen Loisachufers. 2013 wurde mit einem Ideenwettbewerb nach einer Varitante gesucht, wie die Verbindung von Altstadt und Fluss am schönsten gestaltet werden könnte.

Der Entwurf, der von einer Jury ausgezeichnet wurde, stammt vom Wolfratshauser Architekturbüro Adldinger. Auch der Stadtrat, seinerzeit unter Bürgermeister Helmut Forster, entschied sich einstimmig für die Planungen.

Ulrike Adldinger vom gleichnamigen Büro, das sie gemeinsam mit ihrem Mann führt, betont, dass der Entwurf „zum Sitzen und Verweilen“ einladen soll. Die Planung sei geprägt von einer durchgängigen, geschwungenen Ufermauer. Zudem sollen verschiedene Bereiche geschaffen werden. Adldinger zählt auf: „Im Zentrum steht die sogenannte Loisachwiese, die direkt ans Wasser zu steinernen Sitzbänken führt. Dazu gibt es, südlich des Pumpenhäuschens, einen gepflasterten Bereich für Veranstaltungen.“ Vor dem derzeitigen Rathaus-Café Streicher möchte Adldinger eine Freifläche für „Gastronomie und Begegnung“ schaffen. Auf einem Kinderspielplatz sollen die Kleinen toben, alle Altersgruppen können eine Bocciabahn benutzen. Dazu ist ein ausgeweiteter Landschaftsgarten an der großen Linde am Loisachufer angedacht.

Lesen Sie auch: Nach fast 20 Jahren: Gummibärchenladen am Marienplatz muss schließen

Wichtig für Geschäftsleute und Händler im Markt ist die Tatsache, dass das Büro mit seinem Entwurf „die Wegebeziehung zum Markt aufwerten“ möchte. Die Architektin ist überzeugt: „Die Loisachufergestaltung schafft eine neue Aufenthaltsqualität am Fluss und steigert damit die Attraktivität des Marktes und der Stadt Wolfratshausen.“

Obwohl seit dem Ideenwettbewerb Ende 2013 außer einer Schautafel keine Fortschritte am Ufer selbst zu sehen sind, bekräftigt Adldinger: „Die Pläne sind auch heute noch aktuell.“ Sollte sich der Stadtrat entscheiden, in die Umgestaltung einzusteigen, „könnten wir den Entwurf kurzfristig umsetzen“, sagt die 64-Jährige. Zuvor müsste die Kommune allerdings Grundstücksverhandlungen abschließen und ein städtebauliches Konzept für das alte Pumpenhäuschen am Loisachufer festlegen. Vor allem müsste die Stadt aber laut Adldinger einen Ersatz für die etwa 50 Parkplätze schaffen, die durch die Umgestaltung wegfallen.

Diesen Punkt betonte auch Rathauschef Klaus Heilinglechner in einem Pressegespräch vor einigen Tagen. Allerdings lege die Kommune die Hände nicht in den Schoß. Am Hatzplatz soll ein Parkhaus entstehen, in dem 150 Autos Platz finden sollen. Ein Investor, der das Bauwerk laut Stadtratsbeschluss errichten und betreiben darf, ist gefunden. Ein Bauantrag liegt allerdings noch nicht vor, da noch Ergebnisse eines Bodengutachtens ausstehen.

Der LAW-Chef Hans-Werner Kuhlmann widersprach Heilinglechner in einem Gespräch mit unserer Zeitung. Nach seinem Dafürhalten dürfte der Parkhausbau nicht an erster Stelle stehen. Er mahnt: „Jeder weitere Zeitverlust verschiebt die Umgestaltung des Loisachufers und verschlechtert die Wettbewerbsfähigkeit des Marktes.“

Wettbewerb für das westliche Loisachufer

Zwei Architektenwettbewerbe hat die Kommune Ende 2013 für das westliche Loisachufer ausgerichtet: Neben der Neugestaltung suchte das Rathaus auch Pläne, wie das Archiv erweitert werden könnte, das damals im alten Pumpenhäuschen untergebracht war. Eine Jury, die aus Stadtplanern, Architekten und Lokalpolitikern bestand, kürte den Gebäudekomplex, den das Münchner Büro Hirner & Riehl eingereicht hatte, zur schönsten Erweiterungs-Idee. Die Architekten schlugen einen zweistöckigen Holzbau vor. Im Erdgeschoss planten die Münchner einen großen Ausstellungsraum. Vom Obergeschoss aus sollten Besucher einen Panoramablick sowohl auf die Altstadt als auch auf die Loisach erhalten. Aus der Archiv-Erweiterung wurde nichts: Ein Bürgerentscheid brachte das Projekt im Mai 2014 zu Fall. Fast 70 Prozent der Wolfratshauser stimmten gegen die Maßnahme. Das Stadtarchiv zog im September 2017 in die ehemalige Landwirtschaftsschule an der Bahnhofstraße um. Dominik Stallein

Auch interessant:

 Taucher warnt: In der Loisach lauert eine „große Gefahr für alle Badegäste“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwischen Wunsch und Wirklichkeit: Panoramatour zeigt die „Neue Mitte“
Am Karl-Lederer-Platz wird groß gebaut. Wie die „Neue Mitte“ nach der Zentrumsgestaltung aussehen soll, zeigt eine Panoramatour im Internet. Sie kommt nicht bei jedem …
Zwischen Wunsch und Wirklichkeit: Panoramatour zeigt die „Neue Mitte“
Fahrradsturz: Bub muss in Klinik geflogen werden
Ein Neunjähriger ist mit seinem Radl gestürzt und verletzte sich. Die Ursache ist noch ungeklärt.
Fahrradsturz: Bub muss in Klinik geflogen werden
Stadtkirche Geretsried: Neuer Chef für 9000 Gläubige
Es gibt einene Nachfolger für den Geretsrieder Pfarrer Georg März. Aber es wird eine Übergangslösung sein - aus diesem Grund.
Stadtkirche Geretsried: Neuer Chef für 9000 Gläubige
„Grafical“ auf der Loisach: Außergewöhnlicher Abend im Mondlicht
Auf einem Doppelfloß widmeten sich  Georg Unterholzner, Sepp Kloiber und Martin Regnat dem Autoren Oskar-Maria-Graf. Das „Grafical“ auf der Loisach kam gut an.
„Grafical“ auf der Loisach: Außergewöhnlicher Abend im Mondlicht

Kommentare