+
Zu einem Streit zwischen mehreren jungen Männern rückte die Polizei am Samstagabend aus.

Streit am Wolfratshauser S-Bahnhof

Reizgas ins Gesicht gesprüht

  • schließen

Wolfratshausen - Eine Auseinandersetzung in der Nähe des Wolfratshauser S-Bahnhofs ist am Samstag eskaliert. Dabei wurde Pfefferspray eingesetzt. Die Polizei trennte die Streithähne.

Ein 19 Jahre alter Wolfratshauser und seine beiden Freunde im Alter von 15 beziehungsweise 16 Jahren gerieten am Samstagabend in der Nähe des Wolfratshauser S-Bahnhofs mit einer Gruppe von drei jungen Männern in Streit. Im Zuge der Auseinandersetzung „sprühte einer der Kontrahenten dem 19-Jährigen Reizgas, vermutlich Pfefferspray, ins Gesicht und an den Oberkörper“, berichtet Hauptkommissar Ingo Wagner.

Dem Täter und seinen Begleitern gelang anschließend die Flucht. Der Geschädigte konnte nach kurzer ambulanter Behandlung wieder aus der Kreisklinik Wolfratshausen entlassen werden. Trotz sofortiger örtlicher Fahndung fand sich keine Spur vom Täter. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0 81 71/ 4 21 10 zu melden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trachtengruppe der Deutschen aus Ungarn sorgt für Abwechslung im Altenheim
Über einen schönen Nachmittag freuten sich über 40 Bewohner im Caritas-Altenheim St. Hedwig. Sie bekamen Besuch von der Trachtengruppe der Deutschen aus Ungarn. Aktionen …
Trachtengruppe der Deutschen aus Ungarn sorgt für Abwechslung im Altenheim
Aufwertung der Wolfratshauser Altstadt: 170 Anregungen und ein neuer Termin
Die Wolfratshauser haben viele Wünsche für ihre Altstadt. Beim digitalen Brainstorming im Rahmen des Bürgerbeteiligungsprozesses, wurden über 170 Anregungen eingereicht.
Aufwertung der Wolfratshauser Altstadt: 170 Anregungen und ein neuer Termin
Dr. Tyczka in Görlitz: Geretsrieder Unternehmer verewigt sich im Goldenen Buch
Ins Goldene Buch der Stadt Görlitz hat sich Dr. Hans-Wolfgang Tyczka eingetragen. DIe Unternehmensgruppe Tyczka mit Sitz in Geretsried hat seine Wurzeln in Sachsen.
Dr. Tyczka in Görlitz: Geretsrieder Unternehmer verewigt sich im Goldenen Buch
Drohender Abriss eines Denkmals: Historischer Verein Wolfratshausen ist „entsetzt“
An der Alpenstraße in Wolfratshausen soll ein Haus abgerissen und durch einen Neubau ersetzt werden. Das nimmt der Historische Verein nicht widerspruchslos hin. Er ruft …
Drohender Abriss eines Denkmals: Historischer Verein Wolfratshausen ist „entsetzt“

Kommentare