1. Startseite
  2. Lokales
  3. Geretsried-Wolfratshausen
  4. Wolfratshausen

Bei Unfall verletzt: „Giacomo“  ist wieder da

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sabine Schörner

Kommentare

Hund
Ein Hund wird nach einem Unfall vermisst. Er ist vermutlich verletzt (Symbolfoto) © dpa

Ein Golden Retriever ist von einem Auto angefahren worden und danach verschwunden. Ein Aufruf der Polizei war ein Erfolg. Die Halterin von „Giacomo“ hat sich gemeldet.

Update vom 26. Mai:

Nach einem Verkehrsunfall am vergangenen Samstag auf der Staatsstraße 2070 auf Höhe der Marienbrücke suchte die Polizei nach einem verletzten Hund. Er war angefahren worden und anschließend im Dickicht der Pupplinger Au verschwunden.

Trotz groß angelegter Suchaktion fehlte von dem Mischlings-Hund jede Spur. Am Mittwoch gegen 10 Uhr reagierte die Hundehalterin auf einen Aufruf in der Presse. Wie die Polizei berichtet, war „Giacomo“ am Samstagabend verletzt nach Hause gekommen. Die Familie wohnt in Puppling und „Giacomo“ streunerte offenbar zur Unfallzeit in der Pupplinger Au. Als „Giacomo“ wieder nach Hause kam, dachte die Halterin, dass das Tier von einem Biber angefallen wurde. „Giacomo“ hatte durch den Unfall eine Verletzung am Bein erlitten, welche tiermedizinisch behandelt werden musste. Ansonsten ist „Giacomo“ jedoch wohlauf.

Erstmeldung vom 25. Mai:

Wolfratshausen - Ein Golden Retriever ist von einem Auto angefahren worden und danach verschwunden. Die Suche nach dem vermutlich verletzten Hund verlief bislang ergebnislos. Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Unfall am Samstag um kurz nach 19.30 Uhr auf der Staatsstraße 2070 in Höhe der Marienbrücke. Ein 81-jähriger Taufkirchner war mit seinem Toyota von Egling kommend in Richtung Wolfratshausen unterwegs, als er im Bereich der Brücke einen frei laufenden Hund sah.

Das Tier querte die Straße und wurde dabei von dem Auto des Rentners erfasst. Höchstwahrscheinlich verletzt flüchtete sich der Golden Retriever in das Dickicht der Pupplinger Au. Großangelegte private Suchaktionen, bei denen auch modernste Drohnentechnik zum Einsatz kam, verliefen bislang ohne Erfolg. Bei der Unfallaufnahme konnte die Polizei den Besitzer des Hundes nicht ausfindig machen. Hinweise nimmt die Wolfratshauser Inspektion unter Telefon 0 81 71/4 21 10 entgegen.  sas

Wolfratshausen-Geretsried-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Wolfratshausen-Geretsried-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Kommentare